Braunschweiger Steeldartverein 
                                      

 DC Black Sheep

News 2018


Infos zur Stadtmeisterschaft 2018:

Dateidownload
Hier ist Platz für eine Beschreibung

 


15.6.2018 – 17.6.2018
Schafe bei den German Masters in Kirchheim


Dieses Jahr qualifizierten sich folgende Schafe (Ranglistenplätze) :
Andrea Beushausen (3), Anna Netuschil (4) , Claudia Wahlers (8) , Simon Ohse (26).
 

Die Anreise erfolgte in privaten PKW, Simon erreichte als erstes die Unterkunft.Zwei kleine rote Kreuze markieren die Unterkünfte für die Schafe, Haus 31 Anna, der Rest der Schafe in Nummer 31. Während der Rest der Schafe noch unterwegs war, machte Simon es sich schon mal gemütlich. 






Onkel Harry ließ es sich nicht nehmen, als Grillmeister die hungrige Meute von 75 Leuten  (Darter und Gäste) zu versorgen. Freitag- und Samstagabend wurden Nackensteaks, Hähnchenfilets, Batwürste, Salate, Baguette  gefuttert.
  Ein mitgebrachter Gasgrill machte Harry die Arbeit  leicht, nicht wie in anderen Jahren, wo 3 Grills herhalten  mussten. Am Samstagmorgen fanden sich alle in neuen Trikots vor der Halle ein.

     

Simon startete im Herren Team 3, leider ausgeschieden in der ersten Runde mit 3:7 gegen SHDV 1.
Die Schafdamen starteten alle zusammen mit Melanie Kunze und Dajana Bründel als zweites Team der NDV Damen. 



Die erste Runde lief noch völlig problemlos, ein glattes 4:0 gegen HBDV 2. In der zweiten Runde traf man auf das erste Team vom DVBB und es lief so gut wie nichts mehr. Die Berliner Mädels gewannen 4:2. Die Stimmung war trotz allem super, angenehm war auch, dass es dieses Mal nicht so heiß war, wie schon einige Male zuvor. Am Sonntag folgten dann noch die Einzelwettbewerbe.Simon schaffte es bei den Herren nicht unter die letzten 32, Anna und Martin nicht unter die letzten 16 Damen.Bunny kämpfte tapfer weiter und belohnte sich am Ende mit Platz 9!!! Abschließend sei noch bemerkt, dass Samstag und Sonntag mit ordentlichem Frühstück gestartet wurde, mit Vollkornbrötchen und Fruchtcocktail ;).


 

 

 

 


          
Bericht: Claudia Wahlers (Sportwart)

    

Update Datenschutzhinweise
Ab dem 25. Mai 2018 tritt die europäische Datenschutzgrundverordnung (DS-GVO) in Kraft. Mit dieser Verordnung gibt es neue Vorgaben zur Dartsellung unserer Datenschutzhinweise.
Hiermit möchten wir Sie auf unsere aktualisierten Datenschutzhinweise hinweisen.
Diese enthalten detaillierte Informationen, wie wir mit ihren personenbezogenen Daten auf unserer Website umgehen, wie wir diese schützen und welche Rechte sie diesbezüglich haben.
Die aktuellen Datenschutzhinweise finden Sie hier.


9. Triple-Mixed im Schafstall
In diesem Jahr konnten wir zwar das Feld nicht komplett füllen, gingen jedoch trotzdem mit insgesamt 24 Teams (72 Personen) an den Start.
Statt einem Triple-Ko spielten wir in diesem Jahr Round Robin in vier 6er Gruppen.
Dies waren um 17:30 Uhr vorbei und 16 Teams zogen in die Doppel-Ko Runde ein. 
Ausgeschieden sind leider:

Die Söhlder 
Die Sau und ihre Ferkel
Das schwarze Schaf und seine Bärchen
S hoch 3
Captain Jack und seine Crew
Kathrin, Domenik und Hansi
Allgemeine Verkehrskontrolle 2.0
Lucky Punch

Es ging durch das Doppel-KO, wo es Shoot und die Gunner schafften sich mit einem Sieg über das Teufelsschaf bereits den dritten Platz zu sichern.
Im anschließenden kleinen Finale der Verliererrunde traf man dann erneut auf Bunny und ihre Zivis, die im früheren Turnierverlauf das erste Aufeinandertreffen für sich entscheiden konnten.
Diesmal kamen Shoot und die Gunner besser ins Spiel und konnten nach einem packenden Halbfinale den Sieg für sich verbuchen.
Im Finale warteten bereits für Rum und Ehre auf ihre Gegner, die sich souverän durch das Turnier und die Gewinnerrunde gespielt haben.
Auch hier bewiesen sie ihre Souveränität und lieferten ein hochklassiges Finale ab, welches dann auch verdient mit 3:1 an Jenny, Sven und Robert ging.
Für Claudia, Simon und Shooter gab es hier leider nicht so viel entgegenzusetzen.


Hier die Platzierungen der restlichen Teams:

13. Die Herolds (Katja, Marcel, Harry)
13. Bianca, Thomas und Alex
13. Familienbande (Geli, Klaus, Claus)
13. Taken III (Janine, Thomas, Pille)
9. Team Plagge (Mella, Uli, Michael)
9. Die Schlafmützen (Katja, Patrick, Martin)
9. Die Steckdosen (Sylvia, Gregor, Nils)
9. 3-Horn-Power (Jenny, Till, Thomas)
7. Die Berliner (Anita, Marcel, Robert)
7. Tobi’s Gang (Steffi, Tobias, Laurenz)
5. 19:45 (Dana, Marcus, Steffen)
5. Wer’s denn wissen will (Tine, David, Kim)
4. Das Teufelsschaf (Claudia, Peter, Marc)
3. Bunny und ihre Zivis (Andrea, Marcel, Maxi)
2. Shoot und die Gunner (Claudia, Simon, Shooter)
1. Für Rum und Ehre (Jenny, Robert, Sven)

Auch wurden einige Specials an die noch anwesenden Personen verteilt.

Wieder einmal haben wir uns sehr über die Besuche unserer Göppinger und Berliner Freunde gefreut. Danke das ihr den weiten Weg wieder auf euch genommen habt!

Vielen lieben Dank auch an alle anderen Teilnehmer! Wir hatten einen großartigen Turniertag mit euch und freuen uns jetzt schon auf das Doppelturnier im August!



 



 


 

 


 

  


Mixed 2018 
Die Platzierungen:

Hier noch die restlichen Platzierungen vom Mixed 2018. Für einen ausführlichen Bericht fehlt wegen der laufenden Urlaubsvorbereitungen leider gerade die Zeit:

Nicht durch die Gruppen kamen leider:

Nix-Checker
Plan Madhouse
You and Me
Genial daneben
KPD
Familie Weber
Team 2mm
Fam. Kolczynski
Tom & Jerry
Klamann/Kolczynski
Luphia
Feuer Frei
Die Unglaublichen
Der Wolf und sein Geißlein
Familie Frey
Kolczynski / Riepe

Platz 17
Captain & Cola
Bonnie & Clyde
Nadine & Danny
Die Scharfen
Biskup & Palm
Hein & Kirchner
Pfeffinators
Die Wossi's
Fam. Hoheisel
Erotische Angriffsfläche
Dan geh doch zu Netto
Fam Schnarch
Team Breloh
Dein Ernst?
Die Zombies
Kackpratzen

Platz 9
Der Schöne und das Biest
Einbecker dürfen das
Mexi & Pfeffi
Die Schlümpfe
Die Zarte und der Smarte
Rantsch & Schmidt
Rapante, Rapante
Die immer lacht

Platz 5
Black Koala
Double You
Die Mimimis
Die Dartrentner

Platz 4
Beushausen / Hoffmann

Platz 3
Underdogs

Platz 2
Flaschenkinder

Platz 1
Trink Forrest, trink!



  

  

 



  



 

 

 

 




Hier die aktuellen Informationen zu unseren Turnieren 2018:

Mixed, Ostersamstag, 31.03.2018 => das Feld ist voll, Warteliste ist noch möglich
Triple-Mixed, Samstag, 12.05.2018 => aktuell noch zwei freie Startplätze
Doppelturnier, Samstag, 04.08.2018 => das Feld ist voll, aktuell ein Team auf Warteliste

Meldelisten unter Turnieren

Seit sieben Spieltagen ungeschlagen
Unentschieden am 15.Spieltag
Mit einem 6:6 (26:26 Legs) im Gepäck kehrte das A-Team am späten Samstagabend / Sonntagmorgen aus Fallingbostel zurück.
Trotz zeitweiliger 6:4 Führung gelang es den Schafen nicht den Sack vorzeitig zuzumachen.
Nach den Einzeln stand es etwas unerwartet 5:3 für die Schafe. Im Hinspiel hatte man nach den Einzeln bereits das Spiel verloren (1:7). Es waren einige schöne Legs dabei. Hier ist zum Beispiel Michael Bernt zu erwähnen. Im Decider spielte er einen 15er Lowdart inkl. 141er Highfinish (T19 / T16 / D18).
Zu erwähnen ist auch der Einsatz von Michael Hagen. Michael spielt eigentlich in der Bezirksklasse des Braunschweiger Dart Verband. Am heutigen Tag musste er für Simon Ohse im A-Team aushelfen. Michael fing gut an und ging bei seiner Premiere schnell mit 2:0 in Führung. Sein Gegner konnte aber auf 2:2 ausgleichen. Im Decider gab es dann leider Doubletrouble bei Micha. Die Darts wollten einfach nicht reingehen. So konnte sein Gegner doch noch gewinnen.
Es waren durchweg knappe und spannende Spiele. So stand es nach den Einzeln 5:3 Sets und 20:15 Legs für die Schafe.
Leider konnten wir den Setvorsprung nicht ins Ziel retten.
Michael Bernt und Olaf gewannen ihr Doppel mit 3:2 und sicherten den Schafen zumindest einen Punkt.
Mit etwas mehr Cleverness, gerade im Checkbereich, wäre der Sieg möglich gewesen.
Die Tabelle der Niedersachsenliga zeigt wie eng es in der unteren Hälfte zugeht. Zwischen Platz 5 und 9 liegen ganze zwei Punkte (unser Spiel wurde noch nicht in der Tabelle berücksichtigt).
(Bericht Olaf Schmethüsen)



15. Spieltag
A-Team vs. DC Fally Flyers A 6:6 / 26:26
B-Team vs. SV Abbesbüttel A 1:11 / 11:34
C-Team vs. SV Germania Blumenhagen A 9:3 / 28:20
D-Team vs. Scots Darts Peine C 8:4 / 28:19
E-Team  vs. 26 Magic Darts 9:3 / 29:19
F-Team vs. Bullseye Peine B 6:6 / 23:30


14. Spieltag
A-Team vs. Rangers DC Belm A 6:6 / 19:19
B-Team vs. DC Bullseye Peine A 4:8 / 17:27
C-Team vs. DC Gamsen 96 - A 9:3 / 29:20
D-Team vs. Black Dragons 4:8 / 19:26
E-Team  vs. Pirates Bortfeld A 5:7 / 19:26
F-Team vs. Madhouse Monsters 1:11 / 9:34

13. Spieltag Niedersachsenliga
Darttempler Hannover vs. Black Sheep A
Unentschieden im Spiel zwischen der Tabellennachbarn – oder das Spiel der vergebenen Chancen

Am Samstag führte uns unsere Reise in die Landeshauptstadt Hannover. Dort warteten die Darttempler in deren Ausweichspielstätte auf uns. Nach einem größeren Irrweg durch die Gartenvereine in Hannover trafen wir trotz allem noch pünktlich ein.
Schaut man auf die Tabelle nach dem 12.Spieltag stellt man fest, dass zwischen dem Tabellenfünften (Ranger´s Belm 10Punkte) und dem Tabellenletzten (Thorny Roses Hildesheim 7Punkte) gerade mal 3 Punkte lagen. Die Darttempler lagen mit acht Punkten auf Platz neun. Wir hatten nach dem 12.Spieltag 9Punkte. Sollten wir verlieren dann wäre der Absturz ans Tabellenende fast nicht zu vermeiden gewesen.
So jetzt aber zum Spiel. 
Den Anfang machten Michael und Till. Michael musste sich erst einmal mit der Boardanlage zurecht finden, gewann aber klar mit 3:1 inkl einem 16LD. Till spielte gegen einen gut aufgelegten Frank Kuttula. Hätte Till seine Chancen auf Doppel nutzen können, hätte es am Ende nicht 0:3 gegen ihn gestanden. Highlight hier: Till HS 180
Weiter ging es mit Simon und Thomas. Simon ging schnell mit 2:0 in Führung. Im zweiten Leg verpasste er knapp ein 154er Highfinish auf Tops. Sein Gegner konnte nochmal auf 2:1 verkürzen. Im dritten Leg brannte Simon ein Feuerwerk ab. Nach 9 Darts stand er inkl. einer 180 auf 121 Rest. Er verpasste in der nächsten Aufnahme den Check zum 12 Darter. Irgendwie wollten die Darts nicht mehr ins Doppel. Simon gewann aber schließlich doch noch mit 3:1. Thomas führte am Nebenboard bereits 2:0 als plötzlich keine Scores mehr fallen wollten. Sein Gegner konnte zum 2:2 ausgleichen. Im 5.Leg hatte Thomas dann wieder gute Scores zu verzeichnen aber leider gesellte sich dann ein totaler Doubletrouble hinzu. Sein Gegner nutzte diese Desaster und gewann das Spiel dann doch noch.
Den 3.Block spielten dann Marcel und Olaf. Marcel musste über die volle Distanz von 5 Legs gehen ehe er sein Spiel mit 3:2 gewinnen konnte. Olaf benötigte nur 4 Legs um wiederrum sein Spiel mit 3:1 zu gewinnen. 
Aktuell 4:2 Führung für die Schafe.
Holger und Harry bildeten den Abschluss der Einzel. Holger spielte gute Darts gegen Marko Jovanovic. Hätte Holger im 1.Leg nicht auf den falschen Rest geschaut, wäre ein Break möglich gewesen. Aber leider nein. Marko ging 1:0 in Führung. Auch das zweite Leg ging an Marko. Holger konnte im 3.Leg nochmal auf 1:2 verkürzen, aber Marko machte dann im 4.Leg alles klar und gewann mit 1:3. Am Nachbarboard spielte, unser noch leicht gehandicapter, Captain ein gutes Spiel. Harry ging schnell mit 2:0 in Führung. Auch das dritte Leg war sichere Beute von Harry. Er gewann klar mit 3:0. 
Zwischenstand nach den Einzeln: Darttempler 3 – Schafe 5
Die Doppel mussten die Entscheidung bringen. Till / Thomas verloren mit 1:3. Holger / Micha machten es hingegen spannend. Nach 1:0 Führung lagen die Beiden plötzlich 1:2 hinten. Im 4.Leg hatte der Gegner bereits drei Darts auf Doppel geworfen ehe Micha dann 40 Punkte zum umjubelten 2:2 ausmachen konnte. Die Nervosität war Beiden anzumerken. Im 5. Leg machten sich die Beiden dann aber nach dem umjubelten 3:2 Sieg demensprechend Luft. Das Unentschieden war sicher. 
Marcel / Simon sowie Harry / Olaf war es nunmehr vorenthalten den Siegpunkt für die Schafe herbeizuführen. Bei beiden Paarungen verlief die Partie bis zum 1:2 aus Sicht der Schafe nicht zufriedenstellend. Marcel / Simon hatten im 4. Leg nichts mehr entgegenzusetzen und verloren mit 1:3. Harry / Olaf schafften noch den Ausgleich zum 2:2. Das letzte Leg musste als die Entscheidung bringen. Durch einen Treffer im Bull sicherten sich die Darttempler den Anwurf im Decider (Olaf hatte Halbbull getroffen). Diesen Vorteil und das plötzliche Treffen der Treblefelder in der Schlussphase des Spiels nutzten die Darttempler ihrerseits zum 2:3 Sieg. Somit endete dieser Spieltag mit einem 6:6 Sets und 25:25 Legs.
Fazit aus meiner Sicht: Wir haben hier einen Punkt liegengelassen. Nach einer 5:3 und 6:4 Führung waren wir nicht in der Lage den Sack zu zumachen und den wichtigen 2. Punkt mit nach Hause zu nehmen. 
Ein Blick auf die Tabelle verrät wie eng es in diesem Jahr in der Niedersachsenliga (unterer Bereich) zugeht.
(Bericht Olaf Schmethüsen)



13. Spieltag
A-Team vs. Die DartTempler A 6:6 / 25:25
B-Team vs. DC DARTAgnan A 5:7 / 23:24
C-Team vs. DC Lumberjacks B 7:5 / 25:23
D-Team vs. DC Lumberjacks C 4:8 / 20:30
E-Team  vs. DC Red Lions 3:9 / 11:31
F-Team vs. DC Koala C 6:6 / 21:23

Save the Date - Stadtmeisterschaften 2018




Niedersachsenliga – Ungleiches Nachbarschaftsduell Schafe gegen Wölfe

Am 12.Spieltag empfing das A-Team der Schafe die Erstvertretung der Wölfe aus Wolfsburg. Aufgrund der derzeitigen Tabellensituation (Schafe 8. / Wölfe 5.) waren beide zum Siegen verdammt.
Den besseren Start erwischten die Schafe. Michael Bernt siegte gegen Andreas Bode mit 3:0. Am Nebenboard spielte Till ein großartiges Spiel und siegte gegen Marius Weikert ebenfalls mit 3:0. 
Der nächste Block verlief dann ausgeglichen. Simon verlor gegen Andreas Schendel mit 1:3. Auf dem Nebenboard feierte Helge Hoheisel sein Debüt im A-Team. Er gewann gegen Thorsten Rösler mit 3:1. Es folgten Thomas und Marcel. Während Thomas souverän mit 3:0 gegen Erik Laudien gewann, musste Marcel über vier Legs gegen Kim Olzem gehen. Nach einer 2:0 Führung inkl. 110er Highfinsh von Marcel konnte Kim nochmal verkürzen. Im vierten Leg nutzte Kim seine Chance zum Ausgleich nicht und Marcel konnte das Spiel mit 3:1 gewinnen. Die abschließenden Einzel spielten Holger gegen Meik Dankers und Olaf gegen Maik Schmitt. Holger verloren leider nach 1:0 Führung mit 1:3 während Olaf sein Spiel inkl. 111 Highfinish mit 3:1 gewinnen konnte.
Zwischenergebnis nach acht Spiele: 6:2 Führung für die Schafe.
Nach einer kleinen Pause wurden die Doppel gespielt. Den Schafen fehlte nur noch ein Sieg um die sehnsüchtig benötigten zwei Punkte sicher zu haben. Es spielten Thomas / Holger gegen Maik / Meik und Till / Helge gegen Andreas S. / Kim. Thomas / Holger mussten schnell einem 0:2 Rückstand hinterher laufen. Das dritte Leg konnte die Schafe für sich verbuchen und verkürzten zum 1:2. Mehr war allerdings in diesem Spiel dann nicht mehr drin. Maik / Meik gewannen mit 1:3 und verkürzten in der Gesamtabrechnung auf 6:3.
Am Board 2 spielten Till und Helge gute Darts gegen die favorisierten Andreas und Kim. Die Schafe konnte gleich im ersten Legs ein Break zur Führung erzielen. Allerdings währte die Führung nicht lange. Andreas / Kim schaffte das Rebreak zum 1:1. Im dritten Leg schafften wieder die Schafe ein Break zur 2:1 Führung. Noch ein Leg bis zum Gesamtsieg. Sollte wieder ein Rebreak folgen? Nein, Till und Helge verteidigten ihren Aufschlag und konnten zum lautstark umjubelten 3:1 checken. Somit war der Gesamtsieg in trockenen Tüchern. 
Die letzten beiden Doppel spielten Simon / Micha gegen Andreas B. / Erik und Marcel / Olaf spielten gegen Thorsten / Marius. Während Simon / Micha glatt mit 3:0 gewannen mussten Marcel / Olaf sich ihren Gegner mit 2:3 geschlagen geben.
Endergebnis: 8:4 Sets und 29:16 Legs für die Schafe die sich somit für die knappe Hinspielniederlage (5:7) revanchieren konnten.
Specials:
Marcel HF110 / Olaf HF111 / Till HS180 LD16 / Micha LD18
Andreas S. LD20 / Meik HS180 / Marius HS180

(Bericht: Olaf Schmethüsen)



12. Spieltag
A-Team vs. VfL Wolfsburg A 8:4 / 29:16
B-Team vs. Bull Warriors A 0:12 / 36:9
C-Team vs. DC Hallendorf D 9:3 / 30:17
D-Team vs. DC Snakes 7:5 / 25:23
E-Team  vs. VfL Wolfsburg E 4:8 / 16:32
F-Team vs. DC Brunsviga 5:7 / 19:31


11. Spieltag
A-Team vs. Thorny Roses Hildesheim A 5:7 / 20:24
B-Team vs. DC Geyer Gieboldehausen 4:8 / 21:27
C-Team vs. 1. DC Didderse 7:5 / 26:18
D-Team vs. Mad House Fallersleben A verlegt auf den 17.02.2018
E-Team spielfrei
F-Team vs. TSV Bodenstedt 5:7 / 19:25


10. Spieltag

A-Team vs. DC Langendamm A 6:6 / 28:23
B-Team vs. Eintracht Braunschweig A 1:11 / 8:35
C-Team vs. Eintracht Braunschweig B 8:4 / 30:18
D-Team vs. Wulferis Fighters 4:8 / 16: 29
E-Team spielfrei
F-Team vs. DC Pharonen B 4:8 / 24:27

Verlorenes Schaf

Wir verabschieden uns von unserem langjährigen passiven Mitglied Karl-Heinz Mieth und bedanken uns für die Treue und Unterstützung in den vergangenen Jahren.



Turniere 2018

Pünktlich Anfang Januar stellen wir die Turnierausschreibungen Online und beginnen damit die Anmeldungen entgegen zu nehmen. 
Mehr Infos unter der Rubrik "Turniere".