Braunschweiger Steeldartverein 
                                      

 DC Black Sheep

News 2011

NDV 4er Team Cup
18.12.2011 Das A-Team ist eine Runde weiter, das B-Team scheidet leider aus.
Souverän setzte sich das A-Team am Sonntag gegen die Jerstedter Falken 1 mit 8:4 und 28:15 durch.
Specials gab es in diesem Spiel leider keine.
Das B-Team musste sich im nachfolgenden Spiel den gut aufgestellten Ousiders 2mit 4:8 und 16:30 geschlagen geben.
Specials: 109 HF + 18LD Martin (Outsiders)180 HS Katja, 171 HS Frank (beides Sheep)


Weihnachtsfeier & Jahreshauptversammlung
16.12.2011 Am Freitag fand ab 18 Uhr unsere Weihnachtsfeier inklusiveder Jahreshauptversammlung statt. Die Versammlung selbst lief schnell undunkompliziert. Es standen dieses Jahr keine Wahlen an, so dass dieser Punkt bereitsrausfiel. Es gab den Kassenbericht von Schaf Conny, Lob und Tadel vomPräsischaf Thomas sowie den Beschluss über die Änderung der Richtlinie inwenigen Punkten. Anschließend ging es nahtlos in die Weihnachtsfeier über. Aufuns wartete ein Buffet, welches in diesem Jahr erstmals von unseren neuenWirtsleuten bestückt wurde. Vorher mussten diese jedoch erst vor der Herdeantreten und ihr Willkommensgeschenk in Empfang nehmen. Ganz offiziell hat derDC Black Sheep sie noch einmal beim SV Rühme begrüsst und ihnen ein kleinesPräsent überreicht.

Nachdem wir uns mit allen diesen Köstlichkeiten gestärkt hatten, ging esdann weiter mit dem Wichteln. Jeder hatte ein schickes neues Geschenk sowieeinen Schrottwichtel. Erst ging es verpackt, später ausgepackt per Würfel umdie beliebten und weniger beliebten Geschenke. Besonders beliebt waren eineFlasche Havanna, eine BluRay von Avatar sowie die Ace Age Triologie. Verhasstwaren ein alter aber funktionsfähiger Röhrenfernseher, eine silberneThermoskanne sowie ein blaues, bereits beim Auspacken von Stefan zerdeppertesblaues Windlicht. Dieses verdiente den Ausdruck "Schrottwichtel" aufjeden Fall :-) Anschließend saßen wir noch in einer gemütlichen Runde zusammenund liessen den Abend ausklingen.

NDV-Viererteam-Cup / Runde 2
02.12.2011 Die Auslosung der nächsten Runde ist erfolgt.
Die Spieltermine:

Black Sheep 1 vs. Jerstedter Falken 1, Sonntag, 18.12.2011 um 11 Uhr
Black Sheep 2 vs. DC Outsiders 2, Sonntag 18.12.2011 um 14 Uhr

Beide Spiele finden im heimischen Schafstall statt.

NDV 4er Team Runde 1, Team 2
11.11.2011 Didderse 1 vs. Black Sheep 2 5:7 / 25:27
Endlich konnte auch das B-Team das zweite Spiel machen. Nach einem wirklichharten und spanndenden Spiel konnten die Schafe die lezten beiden Doppel fürsich entscheiden und gehen somit als Gruppenerster in dien nächste Runde.
Wir bedanken uns bei unseren Gastgebern für einen schönen und lausig kaltenAbend in ihrer Spielstätte und freuen uns auf das Wiedersehen zum Punktspiel,im warmen Schafstall, am kommenden Samstag.
Specials: 180 HS Florian (Didderse), 16 LD Claudia & Sven (Sheep)


Geiselwind 2011
04. - 06.11.2011 Geiselwind und die Deutschen Meisterschaften im E-Dartwaren wieder mordsanstregend, bedingt erfolgreich und gleichzeitig wunderschön.Diesmal waren sooooo viele Menschen da, die man kannte und man lernte auch nochviele andere kennen. Allein aus unsere Region waren es einige. Wenn ich in derkommenden Aufzählung jemanden vergesse - bitte nicht böse sein :-) SteffiReinhold, Dennis Günther, Manuela Boras, Maruan Nissan, Sascha Naujoks, ManfredDering, Bernd Körner, Dagmar Hermann, Markus Cleve, Dana Cleve, Steffen Müller,Holger & Frau von den Six Pack sowie welche von den Wolfsjägern (Namen vergessen:-(). Dazu trafen Thomas und ich noch unsere "Freunde" vom Steeldartaus Göppingen wieder und fanden mit Mirset Sailer auch einen super lustigen undguten Spieler für's Triple-Mixed. Mein Glückstreffer des Wochenendes hiess AnjaSchäfer, ebenfalls aus Göppingen vom Dartclub Göppingen. Wir trafen uns auf der Suche nach Doppelpartnerinnen durch Zufall.
Sie durfte so wie ich auch nicht bei den Damen Amateuren spielen und wirmeldeten uns bei den Masters an. Was soll ich sagen, nicht nur das sie einenglänzenden Dart spielte, wir haben uns auch menschlich gleich Top verstandenund so funzte es bis zum 5. Platz und zu 200 Euro Preisgeld :-) Das Doppel istschon für nächstes Jahr eingetütet und wir freuen uns riesig drauf :-) Thomasspielte ebenfalls mit einem fremden Doppelpartner und kam mit diesem bei denHerren-Amateuren bis kurz vor die Geldränge.
Sehr schade und auch schade, das ich nichts mehr von seinem Doppelpartner weiß,ausser das er auch dem hohen Norden kam und Dennis hiess :-)
Sascha & Manni spielten Doppel bei den Herren-Amateuren und das sogarrichtig gut. Schade nur das sie irgendwann ihren Aufruf nicht hörten und damitgestrichen wurden. Dumm gelaufen ....
Gut lief's für Dennis und Maru, ebenfalls bei den Amateuren. Diese kämpftensich bis auf den 25. Platz und somit auch ins Preisgeld vor.
Bestes Ergebnis erzielte jedoch Steffen Müller von den Six Pack.
Am Sonntag spielte er sich bei den Herren-Amateuren-Einzel bis auf den 4.Platz. Er scheiterte knapp mit 2:1 an einem sehr starken Gegner.
Für diese Leistung erhielt er dann 250 Euro Preisgeld!
Alles in allem hatten wir ein mega-cooles Wochenende mit sehr viel Spaß. DieZimmer für nächstes Jahr sind bestellt. Wer also mit möchte, schnell melden -so viele Zimmer habe ich nicht übrig :-)
Was weg ist, ist weg :-)
Bilder sind schon auf Facebook und folgen hier in Kürze.

Die neuen Wirtsleute sind da...
Endlich ist es soweit, mit Heike und Jacques Lijs begrüßen wir seit dem 01.11.2011 unsere neuen Wirtsleute im Vereinsheim Rühme.
Nachdem es mit der alten Besetzung nicht so ganz rund lief, freuen wir unsjetzt auf einen Neuanfang mit neuer Bewirtung.
Natürlich hoffen wir sehr, dass die ewigen Preisdiskussionen aufgrund der, fürein Sportheim, zu hohen Getränkepreise jetzt ein Ende hat, aber das wird sicherst in den kommenden tagen mit einem
Blick in die neue Karte zeigen. Lassenwir uns überraschen, ob man uns Sportlern jetzt doch ein Stück weiterentgegenkommt.
Zumindest ein Blick auf Online-Speisekarte lässt leckere Dinge erwarten, die wir bestimmt testen werden.
Ihre HP ist zwar
ein bisschen dürftig, aber sie sollen ja auch Kochen können :-)
Ich hoffe das wir an dieser Stelle bald Positives berichten können!

NDV 4er-Team-Cup 1. Runde - 2.Team
30.10.2011 BDSV Propper Banane 3 vs. DC Black Sheep 2 1:11 / 12:34
Das B-Team schaffte am Sonntag ebenfalls wie das A-Team scon einen Tag vorher,einen Sieg gegen die Bananen - und das sogar mit einem absolut identischenErgebnis.
Aufgrund des schönen nachmittags wurde sogar noch ein Teamleg gespielt, welchesknapp an die Schafe ging.
Wir bedanken uns bei dem Bananen-Team und Leo für das gewährte Asyl undwünschen Ihnen für das Spiel gegen Didderse viel Erfolg!
Specials: 171 HS Frank, 160 HS Peter (beides Sheep)


NDV 4er Team-Cup 1. Runde - 3.Team
29.10.2011 DC Red Lions 2 vs. DC Black Sheep 3 9:3 / 30:17
Ein Spiel ohne jeglichen weiteren Kommentar. Keiner der Sheep-Spieler zeigteeine solide Leistung, so dass der Sieg verdient an die Löwen ging.
Specials: 180 HS Andreas, 19 LD Wagner & Schoppen (beide Lions), 17 LD Michael& Kalle (Sheep)


29.10.2011 DC Black Sheep 3 vs.DC Outsiders 1 4:8 / 17:28 Das Spiel wurde trotzeiner Leistungssteigerung gegen einen starken Gegner leider verloren. Trotz derverbesserten Leistung im zweiten Spiel reichte es auch hier leider nicht zumSieg, obwohl hier mehr drin gewesen wäre. Mit der im zweiten Spiel gezeigtenLeistung kann das C-Team der Schafe jedoch sehr zufrieden sein! Specials: 156HS Rudi

NDV 4er-Team Cup 1. Runde - 1.Team
29.10.11 1. BDSV Propper Banane 1 : Black Sheep 1: 11 / 12 : 34
Die Gruppe 1 war in der 1. Runde beim 1. BDSV Propper Banane zu Gast. Im erstenGruppenspiel gewannen die Schafe klar gegen den Gastgeber.
Specials: 70 BF & 18 LD Benny, 18 LD & 114
HF Dieter (beide BlackSheep)

29.10.11 Black Sheep 1 : DC Down Under 1 8 : 4 / 27 : 20
Gleich im Anschluss trafen die Schafe im 2. Spiel auf den DC Down Under. Wieerwartet, wurde es eine spannende Partie mit hochklassigen Spielen.
Nach einem erfolgreichen Start, alle 4 Schäfchen gewannen ihre ersten Einzel,konnten die Black Sheep 1 auch gegen Down Under einen Sieg einfahren und zogendamit souverän als Gruppensieger in die 2. Runde ein.
Wir bedanken uns bei den Gastgebern vom 1. BDSV Propper Banane und auch bei Leofür die wie immer super Bewirtung.
Specials: 114 HF Maik, 144 HF Benny (beide Sheep)

Waterkant Trophy / DDV Turnier in Hamburg
08. & 09.10.2011 Mit Claudia F. und Thomas nahmen zwei Schäfchen recht erfolgreich an diesem DDV Turnier teil. Am Samstag spielten beide Schafe sehr gut in ihren Gruppen mit.
Thomas scheiterte nur knapp ein Spiel vor Einzug ins Boardfinale.
Claudia erreichte wie auch schon in Berlin das Boardfinale und war somit unterden letzten 16 Damen. Dort musste sie sich jedoch der stark aufspielendenBianca Strauch geschlagen geben.
Trotzdem wieder einmal ein sehr guter 9. Platz, Preisgeld und Punkte für die DDV Rangliste.

Beim Doppeldebüt von Claudia und Bianca Langendorf (ebenfalls NDV) sollte es amSonntag für Platz 5 und somit Preisgeld und Punkte für die beiden Damen reichen.
Bei den Zusatzeinzeln gab es für beide Schäfchen keine nenneswerten Erfolge.

DDV RLT in Hamburg
Samstag Einzel:
Claudia Finzelberg
Thomas Bangemann

Sonntag Einzel:
Claudia Finzelberg
Thomas Bangemann

Sonntag Doppel:
Claudia Finzelberg & Bianca Langendorf



NDV 4er Team Cup
Die ersten Termine stehen so gut wie fest:
A-Team
Die Gruppenspiele gegen Down Under und Propper Banane 1 finden voraussichtlicham 29.10.2011 bei den Bananen statt.
B-Team
Das erste Gruppenspiel gegen Propper Banane 3 findet am 30.10.2011 um 14 Uhr imheimischen Schafstall statt.
Das nächste Gruppenspiel gegen Didderse 1 ist für den 11.11. um 19 Uhr inDidderse geplant.
C-Team
Die Gruppenspiele gegen die Outsiders und die Red Lions 2 finden am 29.10.2011in der Spielstätte der Outsiders statt.

2. NDV RLT in Wolfsburg-Reislingen
24.09.2011 Dieser Tag war extrem erfolgreich für alle drei teilnehmendenSchafdamen.
Vorab aber zu dem einizigen männlichen Vertreter aus Reihen der Schafe. Thomaswar auch leider diesmal eine Teilnahme aufgrund der Gesamtturnierleitungunmöglich.
Daher nahm Peter als einizges Schaf bei den Männern teil. Leider war auch andiesem Tag die Auslosung ohne Setzschlüssel für Peter nicht sehr glücklich.
Er kam in eine hochkarätige Gruppe und überstand diese leider nicht. Vielleichtwar er aber auch noch mit seinen Gedanken im Urlaub aus dem er und Katja erstam Freitagabend zurückkamen.
Katja auf jeden Fall tat der Urlaub wohl extrem gut. Sie erreichte alsGruppenerste das Weiterkommen in der KO-Runde und überzeugte den ganzen Tag miteiner sehr guten und konstanten Leistung.
Leider bestimmte der Turniermodus, das Katja gleich in der ersten Runde aufClaudia F. (als Gruppenzweite) treffen sollte.
Bei dem packenden Schafduell war für beide Damen alles drin und es war extremknapp und unglücklich als sich Katja mit 3:2 geschlagen geben musste.
Trotzdem für unsere Schafdame ein sehr guter 5. Platz und wertvolle Punkte fürdie Rangliste.
In der KO-Runde wartete jetzt ein weiteres Schafduell. Claudia W. setzte sich zuvor mit 3:1 gegen Andrea Beushausen durch.
Mit beiden Claudia's stand ein spannendes und gutes Spiel bevor, welchesletztendlich mit 3:1 zugunsten von Claudia F. ausgehen sollte.
Im Finale ging es dann gegen Dagmar Römer, die auch im Finale einen sehr gutenDart spielte und Claudia F. nur wenige Chancen liess.
Hochverdient ging der Sieg mit 2:0, 1:2 und 2:0 an Dagmar.
Mit den Plätzen 2, 3 und 5 jedoch insgesamt eine sehr gute Leistung von denSchafmädels.

Die Platzierungen im Überblick:
Damen:
1. Dagmar Römer
2. Claudia Finzelberg
3. Claudia Wahlers / Christin Guinn
5. Katja Wald, Nadine Fischer, Yvonne Dohle, Andrea Beushausen


Herren:
1. Marko Jovanovic
2. Arno Merk
3. Rene Grützmacher / Roman Gentemann
5. Jens Ziegler, Ulf Mierzwa, Hansi Lindenberg, Christian Schobeck




Neue Schafe
Mit Michael (Michi) Schlimme und Rudolf (Rudi) Witschorke begrüßen wirzwei neue Schafe bei uns im Stall. Beide sind absofort spielberechtigt undwerden unser C-Team in der aktuellen Saison tatkräftig unterstützen. Wirwünschen beiden Neuschafen viel Spaß und Erfolg in unserem Verein. Schön dasihr da seid!

DDV RLT in Berlin "Spree-Cup"
09. - 11.09.2011 Mit Katja, Claudia, Peter und Thomas begaben sich 4Schafe auf den Weg nach Berlin, um am 1. DDV RLT in dieser Saison teilzunehmen.Es begann bereits am Freitag für die Schafe recht erfolgreich. Trotz einerschweren Bronchitis erreichte Claudia Finzelberg bei der DeutschenMeisterschaft der Senioren (Ü40) den 2. Platz hinter Anne Willkomm aus Berlinund sicherte sich somit den Vizemeistertitel.

Am Samstag ging es in den Gruppenspielen im Doppel-Ko weiter. Katja gewann ihrerstes Spiel gegen die Berlinerin Esther Feuer, musste sich dann aber in zweiaufeinanderfolgenden Spielen geschlagen geben und landete somit auf einem sehrguten 33. Platz. Claudia gewann ihre Gruppenspiele und zog erst gegen MichelleSossong mit 2:3 in die Verliererrunde. Im später folgenden Boardfinale traf sieerneut auf die gesetzte Sossong und musste sich dort ermeut geschlagen geben(1:3). Nach dem erfolgreichen Freitag trotzdem noch ein schöner 9. Platz amSamstag.
Bei den Herren lief es leider nicht so rund. Thomas war bereits nach zweiSpielen raus während sich Peter noch einige Spiele weiter kämpfte. Bis zumBoardfinale sollte es aber trotz schöner Spiele auch bei ihm nicht reichen.
Für den Sonntag beim Doppel und Einzel, jeweils Single-KO, gibt es leider
weder bei den Herren noch bei den Damen nennenswerte Erfolge. Trotz starker Spieleschieden Claudia & Thomas in den Einzeln in der ersten Runde aus. Katjagewann ihr erstes Spiel, traf aber bereits im 2. Spiel auf die TurniersiegerinIrina Armstrong und musste ebenfalls aus dem Wettbewerb scheiden. Peter konnteebenfalls einen ersten Sieg verbuchen, musste sich aber auch dann dem stärkerenGegener geschlagen geben. Im Doppel verloren Claudia & Katja das ersteSpiel, während sich Peter & Thomas noch durchsetzen konnten. Leider trafensie bereits im 2. Spiel auf sehr starke Gegener und verabschiedeten sich dannauch aus dem Wettbewerb. Fazit: Mit einem Pokal und zweimal Preisgeld für SchafClaudia, war das Wochenende recht erfolgreich und eine weitere schöneErfahrung. In Berlin hat es uns wieder einmal sehr gut gefallen und wirbedanken uns bei den Ausrichtern für das tolle Wochenende. Wir kommen wieder!
Wir gratulieren an dieser Stelle natürlich noch DDV-Neuschaf Katja ganzherzlich zu ihren ersten super-erkämpften DDV-Punkten!


1. NDV RLT in Wolfsburg

03. + 04.09.2011 Mit Katja, Claudia (Martin), Claudia, Dieter und Peter nahmenfünf Schafe an dem ersten Ranglistenturnier statt.
Thomas Bangemann war es leider an beiden Tagen nicht möglich am Turnierbetriebteilzunehmen, weil er als NDV-Vertreter an beiden Tagen als Turnierleitung fürDamen, Herren, Doppel und Jugend eingesetzt war. Das erste NDV ohneSetzschlüssel bescherte Dieter und Peter sehr sehr starke Gruppen, die Peterleider nicht überstehen konnte.
Dieter jedoch zeigte wieder einmal seine spielerische Klasse und überstand dieGruppe, musste sich dann erst in der darauffolgenden Runde geschlagen geben.
Bei den Damen kamen beide Claudia's durch die Gruppe. Katja schaffte diesenEtappenerfolg leider nicht, wurde aber für ihr sehr gutes Spiel mit den erstenNDV-Punkten belohnt.
Für Claudia Wahlers war leider nach in der 1. KO-Runde Schluss, während sich Claudia Finzelberg noch einen Platz weiter und damit auf Rang
3 kämpfte.
Die Ergebnisse in der Übersicht:
Damen:
1. Katja Nickel
2. Melanie Kunze
3. Claudia Finzelberg & Dagmar Römer


Herren:
1. Andrew Beeton
2. Rainer "Schnecke" Umlauf
3. Dirk Strube & Rene Grützmacher

Die Ergebnisse vom Sonntag (leider ohne Bericht, da nicht anwesend)
Doppel:
1. Michael Nickel & Andrew Beeton
2. Rene Grützmacher & Thorsten Rösler
3. Sandro Kopper & Jens Ziegler / Marco Aschemann & Olaf Mathias

Jugend:
1. Tim Waldau
2. Fabian Hebner
3. Claudius Grützmacher
4. Sven Iloge

1. BBDV RLT
21.08.2011 Zum ersten BBDV RLT in Hedeper reisten mit Claudia W.,Claudia F. und Thomas drei Schafe an. Claudia W. (Martin) konnte wie immer mitihrer sehr guten Leistung überzeugen und gewann das RLT souverän. Im Finalemusste sich ihr (3:2) Thea Mensing geschlagen geben. Claudi F. landete bei denDamen auf Platz 5. Thomas zeigte eine durchweg sehr solide Leistung und kämpftesich im Herrenfeld bis auf Platz 9 vor. Wir bedanken uns bei der Turnierleitungund bei Hedeper für den wirklich sehr schönen Sonntag!

Freundschaftsspiele gegen die Red Lions
Das C-Team trat in folgender Besetzung an: Stefan, Kalle, Micha undJessy. Sie spielten gegen das aktuelle B-Team der Lions und gewannen deutlichmit 10:2 gegen die Löwen. Als kleines Highlight galt dabei das 89 BF vonStefan. Den geplanten Mix aus A und B Team gab es leider nicht, es traten mitSven, Katja, Peter und Frank ausschließlich B-Team Spieler an. Benny fielleider am Morgen krankheitsbedingt aus.
Diese mussten sich jedoch deutlich mit 2:10 den stark aufspielendem A-Team derLöwen geschlagen geben. Die Schafe verbrachten einen wunderschönen Tag in der"Löwenhöhle" und bedanken sich recht herzlich für die tollen Spiele.Wir wünschen den Löwen für die kommende Saison alles erdenklich Gute, viel Spaß und noch mehr Erfolg!

Pott kommt nach Niedersachsen
13.08.2011 Die NDV Damen haben es geschafft! Der Wanderpokal, gestifftetvon den Bremern, die den Nord-Cup erstmalig ausgerichtet haben, geht nachNiedersachsen. Damit ist der NDV der Ausrichter für die 2. Auflage des Nord-Cupin 2012. Nach den Gruppenspielen standen beide NDV Teams auf Platz 1 der Gruppeund mussten somit gegen den jeweils zweiten der anderen Gruppe antreten. Dortwarteten einmal Hamburg und einmal Bremen. Während das NDV 1 Team (Andrea,Claudia F., Claudia W. Nicole) knapp mit 4:3 im Teamgame unterlag, setzte sichNDV 2 (Alessandra, Heike, Julia, Melanie) durch und traf im Finale auf dieBremer. Nach sehr knappen und spannenden Spielen ging das Match dann aber fürden NDV2 aus. Ein großes Dankeschön an unseren NDV-Damenwart, Thomas, derdiesen Ländervergleich ins Leben gerufen hat. Auch unseren tapferen Fans Harryund Jens ein Dankeschön für's Zuschauen und Anfeuern! Wir hatten in Bremeneinen sehr schicken Tag und freuen uns schon auf's nächste Jahr inNiedersachsen. 

Spendenübergabe an die Braunschweiger Tafel
Endlich war es soweit und wir konnten der Braunschweiger Tafel das von denTurnieren gesammelte Geld übergeben.
Insgesamt sind durch die Turniere sowie durch die "Spende" derLudwicks 220 Euro zusammengekommen, die wir der Tafel überreichen konnten.
Dort hat man sich riesig über die Spende gefreut.
Bei der Tafel handelt es sich um einen gemeinnützigen Verein, der sichausschließlich über Spenden finanziert. Alle dort tätigen Mitarbeiter sind zu100% ehrenamtlich tätig.
Aus diesem Grund möchten wir unbedingt dazu aufrufen, dass auch weitere Vereinebei Turnieren und oder Veranstaltungen für gute Zwecke sammeln. Es gibt soviele Möglichkeiten Gutes zu tun, dass sollte man nutzen! Zudem ist es immereine gute Publicity für unseren Sport, der sicherlich ein bisschen mehröffentliches Interesse und ein gutes Image vertragen könnte.

Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern an unserem Turnier und den freiwilligenSpenden, die es uns auch in diesem Jahr ermöglichten, eine gemeinnützigeBraunschweiger Einrichtung zu unterstützen.

Freundschaftsspiele gegen die Red Lions
13.08.2011 Am Samstag um 15:00 Uhr werden in der Spielstätte der RedLions unsere Schafe zum Freundschaftsspiel antreten. Unser neues C-Team spieltgegen die Red Lions B und ein Mix aus A und B Team der Schafe wuird es mit demA-Team der Lions aufnehmen. Wir wünschen allen Teams ein paar schöne Stundenund viel Erfolg!

Nord-Cup der Damen
Am 13.08.2011 findet in Bremen der Nord-Cup der Damen statt. Dort tretenHamburg, Bremen und Niedersachsen gegeneinander an. Dieser Länderwettbewerbentstand durch die Initative unseres NDV-Damenwarts, Thomas Bangemann! EinenWanderpokal, gestiftet von den Bremern, wird es ebenfalls geben. Von denSchafen nominiert sind Claudia "Martin" Wahlers und ClaudiaFinzelberg. Zusammen mit sechs weiteren Mitstreiterinnen geht es am Samstag in2 Teams um die "Nord-Krone". Wir wünschen unseren beiden Schäfchenviel Spaß und Erfolg!

Stadtmeisterschaft 2011
30. + 31.07.2011 Wir gratulieren den Kneipenterroristen zum Gewinn der Stadtmeisterschaft und wünschen Ihnen im nächsten Jahr viel Spaß und Erfolgbeim Ausrichten! Hier der kurze angekündigte Bericht:Leider hatten wir mit demWetter nicht ganz so den gewünschten Erfolg. Zum Glück war es aber wenigstensgrößtenteils und zu den wichtigsten Augenblicken immer trocken :-) Riesig habenwir uns über das doch sehr große Teilnehmerfeld gefreut. Mit 19 Teams undinsgesamt 107 Spielern war es die Rekordmeldung der vergangenen Jahre. Wir haben uns lange Gedanken über den Spielmodus gemacht und sind dann doch bei derRegelung, der letzten zwei Jahre hängen geblieben.Dieser Spielmodus hat bei denletzten Stadtmeisterschaften schon gezeigt, das bei einem Leg viel passierenkann und vermeintlich schwächere Teams durchaus auch gegen starke Teamsbestehen können. Natürlich gab es auch bei dieser Stadtmeisterschaft den einenoder anderen Favoriten, die man schon zu Beginn ganz vorne gesehen hat, abervielleicht auch gerade durch den gewählten Spielmodus, gab esÜberraschungen.Eine davon war im Halbfinale der Sieg der Outsiders über dieLudwicks, die bereits von Anfang an, als mögliche Gewinner derStadtmeisterschaft gehandelt wurden. Damit für den einen Favoriten"nur" Platz 3. Auch das andere Team der Ludwicks - wie immer -scheiterte im Halbfinale gegen den späteren Gewinner. Im Finale war dann allesoffen und es war vorab nicht zu ahnen, wer es gewinnen würde. DieKneipenterroristen sollten es sein und wir beglückwünschen sie zu diesem Siegaufs Allerherzlichste!In diesem Bericht kann man nicht auf die Gruppen und dieeinzelnen Spiele eingehen. Dafür haben wir leider gerade von Gruppe 2 zu wenigeSpiele verfolgen können. Ich denke jedoch das alle Mitstreiter sich sehr gut andas eine oder andere Match erinnern können, ohne das ich es hier weitergebe. ImNachblick können wir nur sagen, es war toll einmal die Stadtmeisterschaftauszurichten, aber es war auch extrem anstrengend. Es ist schon sehr viel zuorganisieren und zu planen. Gerade wenn man den Thomas als Präsischaf hat, mussalles 150% perfekt sein, was man an den genialen Mappen und Tourenplänenerkennen konnte :-)Mit Claudia "Martin" Wahlers hatten wir dasperfekte Schaf am Tisch der Turnierleitung. Sie hat eine Top-Arbeit geleistet,die Ergebnisse entgegengenommen, später die Spielpläne, die Specials und dieVotings für Spielstätte und Trikot ausgewertet. Dafür hat sie darauf verzichtetbei der Stadtmeisterschaft mitzuspielen und wir wissen alle wie gerne sie deneinen oder anderen Pieker geworfen hätte. Die Schafe können sich nur ganz dollbei Ihr für diesen Einsatz bedanken, denn gerade, weil sie sich nur mit diesereinen Sache beschäftigt hat, konnte alles so reibungslos klappen. Die Location,zur Verfügung gestellt von Conny und Stefan Reupke. DANKE SEHR! Mittatkräftiger Unterstützung von Birgit und Dieter Stoltzmann wurde dort zweiTage lang für unser aller leibliches Wohl gesorgt. Ich denke die Preise fürGetränke und Essen sollten alle glücklich gemacht haben :-) Das Schinkengrillenwar eine ganz ganz tolle Sache und auch nochmal vielen Dank an alle Schafdamen,die mit einem der köstlichen Salate zum Gesamtbild beigetragen haben! DieSiegerehrung mit musikalischer Untermalung Dank Jessy, die uns die gewünschtenSongs zur Verfügung stellte: Intro Siegerehrung: "Pirates of theCaribean" Rote Laterne: "Einer ist immer der Loser" Abgabe desWanderpokales: "Time to say goodbye" Siegerlied: "So seh'nSieger aus..." Vielleicht ein bisschen kitschig, aber Spaß muss sein undwir Schafe sind halt immer anders :-) Deshalb auch zusätzlich zu der Urkundenoch Magnumflaschen mit Wein und Sekt für die Gewinner des Choice Awards,Stadtmeisterschaft 2011. Dazu gratulieren wir zum einem dem GartenvereinEichtal und somit Leo zur besten Spielstätte sowie dem Team von Fantastic Fourfür ihre selbstgestalteten Shirts. Auch für die Specials gab es kleine aberfeine Pokale und für alle Platzierungen unsere Urkunden. Die schönsten Preisejedoch erhielten Platz 1-4. Es gab sehr sehr hochwertige Glaspokale für dieGewinner und natürlich ein Preisgeld, welches für Platz 1 bei 120,00 Euro lag.Ja,die Platzierungen... grundsätzlich ne schicke Sache, wenn da nicht doch dereinzige Haken bei der Geschichte wäre.... Platz 3+4, jeweils die Ludwicks,verzichteten bereits intern auf das Spiel um Platz 3. Die Mannschaft "wieimmer" begnügte sich freiwillig mit dem vierten Platz. Das war aus unsererSicht unschön, denn das Spiel war eingeplant und da es Preisgelder gab, hätteman das schon Ausspielen können. Auch war dieses Spiel bereits einer Kneipeversprochen und fand nicht statt. Sehr schade. Das es aber die BRAUNSCHWEIGERLudwicks nicht einmal für nötig hielten bis zu Siegerehrung mit ihrerAnwesenheit zu glänzen, das war aus unserer Sicht erschütternd. Aus jedem Team,egal welcher Platz, waren noch Spieler anwesend, aber Mannschaften, die einenPokal und Geld sowie Specialpokale erhalten sollten, fehlten. Hochachtung andie passiven Ludwicks und damit meine ich die Peiner, denn wenigstens für dasTeam "wie immer" war dann noch jemand anwesend. Zu dem anderenLudwicksteam wären diverse Specialpokale gegangen, diese wurden aber antatsächlich anwesende Spieler verteilt. Den Pokal für den 3. Platz haben wirden Peinern mitgegeben und über die 60 Euro Preisgeld freut sich jetzt dieBraunschweiger Tafel, denn das Geld haben wir der Spendenkasse beigefügt. DiesesVerhalten war aus unserer Sicht unfair und unsportlich und hat uns gerade beidiesen sonst so professionellen Spielern von den Ludwicks sehr negativüberrascht. Auch wenn man die Stadtmeisterschaft nicht gewinnt und enttäuschtsowie platt ist (waren außer euch noch weitere 16 Teams) kann man dochwenigstens die Sieger und auch den Veranstalter mit seiner Anwesenheit bis zumSchluss ehren. Auch das Fussvolk hat Gefühle... Nichts für ungut, aber darüberbin ich auch nach vier Tagen immer noch sauer....
So, jetzt wenden wir uns wieder anderen Dingen zu... Wir Wolligen hattenauf jeden Fall mächtig viel Spaß am vergangenen Wochenende und wir hoffen sehr,das es euch auch so ging. Kaputt waren wir alle mal, egal ob im"Service" oder als Spieler tätig. Das waren viele viele Stundenharter Arbeit und egal wieviel Spaß es machte, jetzt reicht es erstmal hin.
Ein Jahr verschnaufen, schauen was die Lions dann zaubern und vielleichtstarten wir dann ausgeruht einen erneuten Angriff auf den Wanderpokal.
Im Anschluss findet ihr die einzelnen Platzierungen und die Bilder sind in derGalerie zu bewundern.

VIELEN DANK EUCH ALLEN für diese tolle, spannende, überraschende und vor ALLENDINGEN friedliche Stadtmeisterschaft!



1. Die Kneipenterroristen (Red Lions)
2. Outsiders
3. Ludwicks
4. Wie immer (Ludwicks)
5. Koalas
6. Highländer (Ludwicks)
7. Down Under
8. Mug Wump
9. f.i.e.s (Black Sheep)
10. Alles Banane
11. Scheiss Sonntag (Steckdosenfraktion :-) )
12. Rasenmääher (Black Sheep)
13. Fantastic Four (Take Five)
14. Scorpione
15. keine Tijscha (Red Lions)
16. Dartflieger (Mix)
17. Die Klusis (Propper)
18. Zauberzahlen (Propper)
19. Burning Slips


Sommer-Cup beim VfL Wolfsburg
23. - 24.07.2011 Einziger Black Sheep Teilnehmer: Peter White Der SommerCup in Wolfsburg war gut besucht und ca. 39 Teilnehmer (Frauen und Männer)fanden den Weg zur VFL Spielstätte an den Elsterweg.
Das Feld war mit vielen Topspielern aus der Region besetzt.
Wie immer war die Gastffreundlichkeit der VFL Wolfsburg nicht zu toppen und dasCatering war wirklich erstklassig.
Die Frauen wurden mit den Männern gemischt, da zu wenig da waren.

Es gab 8 Gruppen à 5 Spieler. Die ersten 3 sollten sich qualifizierenfür ein 32er Doppel K.O Feld.
Die erstplatzierten in jeder Gruppe bekamen ein Freilos in der DoppelK.O Runde. Peter White hat sich aus der Gruppe als Dritte Qualifiziert undgewann einmal in der Gewinnerrunde bevor er auf Jyhan Artyt traf. In derLoserrunde gewann er erneut 3 mal bevor er dann gegen den stark spielendenThomas Rösler verlor und ausschied. Auf dem Weg schlug er Andreas Eppert und holte anschliessend den 9. Platz


Sonntag

2 Person-Turnier. Modus 4 Gruppen à 5 Paaren.
4 Single Spiele und 1 Doppel Spiel, best of one. Das erste Paar mit 3gewonnenen Spielen gewinnt.
Benny und Peter sowie Martin (Claudia W.) und Jessy traten für die Black Sheepan.
Während Jessy und Martin es nicht aus ihrer starke Gruppe raus schafften,konnten Peter und Benny Ihrer Gruppe mit 4 gewonnenen Spiele meistern. Danachliessen die Kräfte nach und sie schieden mit dem 5. Platz aus.
(Bericht: Peter White)

Anmerkung: Bilder, Turnierpläne und einen Bericht findet man ebenfalls auf der Seite des VFL Wolfsburg


Auslosung Stadtmeisterschaft
20.07.2011 Die Auslosung ist erfolgt. Es wird eine 10er und eine 9erGruppe geben.

Gruppe 1 - 10 Teams besteht aus:
Fantastic 4
keine Tiiejscha
f.i.e.s.
Down Under
Ludwicks
Scheiß Sonntag
Wie immer
Die Klusis
Koalas
Die Zauberzahlen

Gruppe 2 - 9 Teams bestehend aus:
Outsiders
Rasen Määher
Die Kneipenterroristen
Skorpione
Highländer
Dart Flieger
Alles Banane
Mug Wump
Burning Slips


BBDV Abschlussparty in Peine
16.07.2011 Wieder einmal fand zur Krönung der Saison die Abschlusspartymit den Ehrungen statt.
Der Ausrichter hatte sich viel vorgenommen, denn im Vorjahr hat Sülfeld dieLatte sehr sehr hoch gehängt. Die Lokalität war wirklich schön gewählt. Es gabviel Platz, der Rauchabzug funktionierte tadellos und die Luft war durchgehendeinwandfrei.
Auch genug Parkplätze standen zur Verfügung.
Der DJ in diesem Jahr war aller erste Sahne. Nicht nur, dass er bei derMusikauswahl ein sehr glückliches Händchen hatte, er erfüllte auch noch diverseWünsche.
Hut ab, den hätte man nicht besser auswählen können!
Leider muss ich aber auch gewaltige Minuspunkte für die Wirtschaft und das Buffet verteilen.
Als die durstigen Massen die Theke stürmten, sprang das Personal aufgescheuchtund wild durcheinander, als hätte man mit einer Schrotflinte hineingeschossen:-) Völlig unkoordiniert, sinnlos und langsam. Das muss noch geübt werden....
Das Buffet ist zu behandeln wie ein schwerer Verkehrsunfall. Man will nichtdrüber Reden, aber man macht es trotzdem.
Nicht nur das die Auswahl doch sehr begrenzt und übersichtlich war, es war auchnoch erschreckend schlecht und wenig.
Die Hühnerschnitzel waren aus der Systemgastronomie, Erbsen und Möhren aus derDose, das Rindergulasch richtig lecker, aber so früh alle, das viele davonnichts erhalten haben.
Auf Nachfragen eines Gastes kam vom Personal sogar die Antwort "was wolltihr denn, das ist alle, jeder von euch hat doch 2-3 mal gehabt". Hmmmm....
Salate OK, aber auch schnell leer, Nachspeise gab es eigentlich gar nicht. Nureine Quarkspeise - Dank einer netten Spenderin.
Die kalten Platten, grundsätzlich ganz OK, Käse, Wurst, Brot. Ja, wer wie ichdas alles immer ohne Margarine und Butter isst, der war gut dran. Für
alle, diegerne etwas Aufstrich auf dem Brot haben, kann man nur sagen - Pech gehabt.
Fazit: Das Buffet war in meinen Augen und damit vertrete ich auch die Meinungder restlichen Schafe, eine Katastrophe. Wenn man im vergangenen Jahr inSülfeld bereit war 15 Euro für dieses grandiose Essen zu bezahlen, erscheinendie 13 Euro hier als Wucher.

Ein großer Dank geht von hier an Olaf, Burkhard und Brit, die uns wunderbar durch den Abend geführt haben. Es war wirklich alles toll organisiert und lief reibungslos ab. Auch die Tombola hat uns viel Spaß gemacht!

Die Schafherde verbrachte einen sehr lustigen, stimmungsvollen und klasseorganisierten Abend in Peine. Es war schön so viele Gesichter und befreundeteVereine zu sehen und wir freuen uns schon gewaltig auf die kommende Saison.
Bis dahin wünschen wir allen Vereinen, Spielern und Funktionären noch eineschöne Sommerpause!


6. NDV RLT in Wolfsburg
09.-10.07.2011 Samstag-Einzel: Diesmal waren mit Claudia W., Jessy,Claudia F., Dieter, Peter, Frank, Benny und Thomas verhältnismäßig viele Schafeam Start. Bei den Herren erreichte nur Dieter in seiner Gruppe den 3. Platz undlandete somit in in den Punkten. Alle anderen kamen leider nicht auf einen dervorderen Plätze. Bei den Damen scheiterte ebenfalls Jessy an ihrer Gruppe undkam ebenfalls nicht in die Punkte. Anders bei den beiden Claudias. Aufgrund desSetzschlüssels landetet beide Schafdamen auch noch unglücklich in einer Gruppe,die sie aber mit Platz 1 + 2 erfolgreich überstanden. In der anschließendenKO-Runde setzte sich Claudia W. zunächst gegen Alessandra Kriegel und Andrea Beushausendurch, während Claudia F. gegen Melanie Kunze und Heike Meyer gewann. Somit kames zu einer Neuauflage des Finalspieles vom 4. NDV. Bei einem wirklich sehrspannenden und hochklassigen Endspiel schaffte es diesmal Claudia F. sich mit0:2, 2:1 und 2:0 gegen ihre Vereinskameradin durchzusetzen.

Dies bedeutete nicht nur den Sieg beim 6. NDV sondern mit den Punkten auch zumAbschluss der RLT-Serie auch noch den 1.Platz in der Rangliste.

Die Platzierungen:
Damen:
1.
Claudia Finzelberg
2.
Claudia (Martin) Wahlers
3. Andrea Beushausen
3. Heike Meyer
Herren:
1.Marko Jovanovich
2. Rainer "Schnecke
" Umlauf

Sonntag-Doppel: Diverse Doppel traten am Sonntag beim offenen Doppelgegeneinander an. Darunter auch 2,5 Schafdoppel. Dieter & Thomas, Benny& Peter sowie Jessy mit Melanie Kunze.
Thomas und Dieter schafften zwar in der Gruppe den Sieg über Beeton & Nickel, es sollte aber trotzdem nicht zum Weiterkommen reichen.

In der anderen Gruppe gingen Benny und Peter als Gruppenerste durch sowie Jessy und Melanie als Gruppenzweiter. In der anschließenden KO-Runde schafften dannnur noch Benny & Peter einen Sieg über Sahre - Strube, verloren dann abergegen Artut-Peters und landeten auf einem sehr guten 3. Platz.
Die beiden Mädels hatten mit Platz 5 ebenfalls ein hervorragendes Ergebnis.

Die Platzierungen:
1. Artut & Peters
2. Beeton & Nickel
3.
White & Renner
3. Grützmacher & Horak


BBDV Meisterschaften 2011
25.-26. Juni 2011 Bei den diesjährigen BBDV Meisterschaften traten imEinzel nur vier Schafe an. Bei den Damen stellten sich Claudia F. und ClaudiaW. (Martin), bei den Herren Peter, Dieter und Stefan, der Konkurrenz. Für dieHerren gestaltete es sich schwierig. Peter und Stefan scheiterten an ihrenschweren Gruppen während sich Dieter noch souverän durch die Gruppe kämpfte. Imanschliessenden KO-Runden Spiel konnte er aber leider nicht an die Leistung ausder Vorrunde anknüpfen und schied aus. Die Damen waren etwas erfolgreicher.Beide Mädels kamen durch die Gruppen, trafen allerdings in der ersten KO-Rundebereit aufeinander.
Hier setzte sich Martin mit 3:1 gegen ihreVereinskameradin durch und spielte sich bis ins Finale. Dort traf sie aufAndrea Beushausen. Nach einem packenden Endspiel stand es aber fest, dieGewinnerin der diesjährigen Meisterschaften kommt aus dem Schafstall: Claudia(Martin) Wahlers. Die Schafherde gratuliert herzlich!

Bei dem gleichwohl spannenden Herrenfinale gewann Arno Merk knapp gegenThomas Happe. Glückwunsch von uns an die Finalisten. Am Sonntag traten Claudia& Claudia sowie Benny & Maik zur Titelverteidigung aus 2010 an. DieWanderpokale sollten schließlich zurück in den Schafstall. Weiterhin tratennoch Stefan & Peter, Jessy & Nicole (Red Lions) sowie Thomas &Floyd (DC Guiness) an. Diese Paarungen kamen leider alle nicht durch dieGruppen. Schnell zeigte es sich, dass auch Benny und Maik in diesem Jahr keineAnwärter auf den Titel waren, denn sie scheiterten bereits an der Gruppe. Beinur drei Damendoppeln wurden die Damen bei den Herren eingereiht. Dort"ärgerten" die beiden Claudia's einige Herren-Doppel und gingen alsGruppendritte mit 4:2 Siegen in die nächste Runde. Das anschließendeKO-Rundenspiel wurde zwar verloren, aber ein 9. Platz im Gesamtfeld sowie derMeistertitel bei den Damen war sicher. Die beiden anderen Damendoppel kamennicht über die Gruppen hinaus, so dass die Platzierungen letztendlichfeststanden. Damen-Doppel Platz 1 Damen-Doppel Platz 3 (ohne Nicole) Es warenzwei ganz tolle Tage in Hedeper. Das Turnier bestens organisiert, eine superTurnierleitung durch Olaf sowie eine spitzenmäßige Bewirtung durch denheimischen Verein. Wir bedanken uns bei allen fleissigen Händen für das schicke Wochenende!

Hier die Platzierungen:

Samstag (Einzel):
Damen:
1. Platz Claudia Wahlers (Black Sheep)
2. Platz Andrea Beushausen (Fire Darts)
3. Platz Thea Mensing (Bull Eye)
3. Platz Michaela Höbbel (Woodbulls)
Herren:
1. Platz Arno Merk (Ludwicks)
2. Platz Thomas Happe (Bullseye)
3. Platz Nico Ebbecke (DC Geyer)
3. Platz Klaus Peter Graf (Fire Darts)
Jugend:
1. Platz Michael Driehorst (DC Guiness)
2. Platz Jan Fröhlich (Bullseye)
3. Platz Sven Iloge (DC Guiness)
3. Platz Claudius Grützmacher (VFL Wolfsburg)

Sonntag (Doppel):
Damen:
1. Platz Claudia Finzelberg & Claudia Wahlers (Black Sheep)
2. Platz Thea Mensing & Brit Frey (Bull Eye & Wolfsjäger)
3. Platz Jessica Kischel & Nicole Runschke (Black Sheep & Red Lions)
Herren:
1. Platz René Grützmacher & Thorsten Rösler (VFL Wolfsburg)
2. Platz Marc Staunau & Sascha Naujock (Dart Dogs & Red Lions)
3. Platz Klaus Capellmann & Maruan Nissan (DC Koala)
3. Platz Dennis Günther & Christophe Laveau (Red Lions)


Schaf-Thomas und die Goldmedaille
22.06. - 26.06.2011 Bei den diesjährigen European Company Sport Games in Hamburg erreichte unser Präsi in der Disziplin E-Dart den ersten Platz underspielte sich somit eine Goldmedaille in diesem Wettbewerb. Er vertratzusammen mit Holger Altag (Sally) bei den Company Sport Games seinen Arbeitgeber BS/Energy bzw. Veolia.
Bevor es zu der Goldmedaille im Einzel kommen sollte, waren die beidenHerren zusammen mit ihrem Team bereits erfolgreich und sicherten sich dort dieBronzemedaille. Beim Einzug ins Finale traf Thomas auf seinen ArbeitskollegenSally und verwies ihn deutlich mit 2:0 auf den dritten Platz. Im Finale traf erauf den aus der Verliererrunde kommenden Wolf Dieter Weghofer aus Österreich.Bereits im ersten Match konnte sich Thomas mit mit 2:1 durchsetzen und dieGoldmedaille sichern. Die Schafherde gratuliert zu diesem Erfolg ganz herzlich!

Fazit Tag der offenen Tür
Die Veranstaltung selbst war recht gut besucht, der Wettergott hatte einEinsehen und so konnten die Hüpfburg und die Outdoor-Dartanlage ausgiebiggetestet werden. Bei den Schützen konnte man die Schiessanlage besuchen und einpaar Probeschüsse abgeben. Selbstverständlich war die Teilnahme amJubiläumsschiesen für jeden möglich. Grundsätzlich haben einige Menschen diesenTag genutzt um sich den Verein anzuschauen und sich über die einzelnenAbteilungen zu informieren. Einige Bilder werde ich in Kürze nachreichen.

Tag der offenen Tür beim SV Rühme
18.06.2011 Am Samstag findet ab 10 Uhr der Tag der offenen Tür beim SVRühme statt.
Der Verein und die einzelnen Abteilungen stellen sich vor und präsentierenihren Sport bzw. die Sportstätten.
Auch eine große Delegation Schafe unter Führung von Stefan wird an diesem Taganwesend sein.
Die Schafe organisieren die Hüpfburg für Kinder, zeigen und laden zum Dart aufder eigens installierten Outddoranlage sowie bieten den bereits vomTriple-Mixed bekannten Puzzlewettbewerb an.
Der SV Rühme und die Black Sheep laden Euch zu diesem Event herzlich ein!


German Masters 2011
17.-19.06.2011 Eine Busfahrt die ist lustig, eine Busfahrt die istschön....so kann man die diesjährige Geschichte beginnen. Das Positive amNegativen vorweg. Zum Glück war's nicht so richtig erfolgreich, denn sonstmüsste ich mir wieder die Finger wund schreiben :-) Begonnen hat's also malwieder mit der Busfahrt nach Kirchheim und wer vermutet, dass wir da schon daseine oder andere Schlückchen genossen haben, der liegt richtig. Partymucke unddiverse leckere Getränke wie: Wodka + Brausepulver, Met, Wodka + Waldmeister,Bier, Zwergenschnaps und natürlich "Ficken". Sorry, aber der Schnapsheisst wirklich so. Drei Stunden können gar nicht so lang sein :-)
In Kirchheim wie immer den Berg hoch, ab in die Häuschen und dasWochenende konnte starten. Bungalow 63 war diesmal der Mittelpunkt desGeschehens, denn am Freitag und Samstag fand dort das Teamgrillen und derMannschaftsabend statt. (*Anmerkung der Redaktion: Nie wieder an unseremBungalow) Freitag noch recht entspannt, aber am Samstag ging die Post ab.... Jadie Niedersachsen können halt Feiern. Vorweg gab's noch ein ganz besonderesEreignis - auf der anderen Seite des Berges brannte am frühen Abend einBungalow ab. Zum Glück keiner von unseren. Zum Spiel am Samstag: DieHerren-Teams NDV1-3 verabschiedeten sich in diesem Jahr recht zeitig, so dasses für mich hier nichts zu berichten gibt. Bei den Damen scheiterte NDV3 gleichim ersten Spiel am Favoriten und späteren Gewinner. NDV2 kam sicher in diezweite Runde und musste sich dort geschlagen geben.Damen-NDV1 kam auf einensehr guten 5. Platz. Zu mehr sollte es leider nicht reichen, da uch sie vorzeitgegen den späteren Gewinner ausschieden.

Es war auch keine große Überraschung das auch in diesem Jahr dieFavoriten bei den Herren und Damen (jeweils NRW1) ganz vorne standen. Auch beiden Einzeln am Sonntag lief es nicht so schön. Beste Platzierungen KerstinEngbers, Heike Meier und Alessandra Kriegel jeweils Platz 17. Bei den Herrender sehr gute 9. Platz für Andreas Eppert. Einzig alleine die Jugendbeeindruckte. Diesmal waren es die Mädchen, die für eine Überraschung sorgten: EIN NIEDERSACHSENFINALE stand an: Lisa Grey und Anna-Maria Schulze. Bei dempackenden und sehr guten Finale setzte sich dann Anna knapp gegen Lisa durch!Herzlichen Glückwunsch an beide Mädels!
Nach dem Finale der Mädels gings dann im Bus zurück in die Heimat. Diesmal bedeutend ruhiger, denn alle waren doch recht erschöpft. Es warenwieder einmal ganz tolle German Masters, das Niedersachsen-Team wächst trotzneuer Gesichter jedes Jahr ein bisschen mehr zusammen und auch die Erfolgewerden sich nach und nach wieder einstellen.

Ein ganz ganz dickes Dankeschön im Namen aller Teilnehmer an Rainer,Timur und Thomas! Es war alles toll organisiert und vorbereitet. Danke an alleHelferlein (speziell Onkel Harry für's Grillen), die mit Salaten und anderenLeckereien die Grillabende erst möglich machten. Ich kann für 2012 nur jedemempfehlen: kommt mit! Qualifiziert euch udn macht es wie viele andere. Kommtals Gast mit. Es gibt viel zu Lachen, nette Leute und schicke Spiele zu sehen.Und wie immer beende ich den Bericht mit: "Für den Verband, das Land, fürunser Wappen rot und weiss, die ganze Mannschaft Hand ind Hand zusammensteht,weil wir NIEDERSACHSEN sind."

German Masters
Am 17.06.2011 geht's endlich wieder auf nach Kirchheim zu dendiesjährigen German Masters.
Aufgrund ihrer sehr guten Platzierungen in der NDV Rangliste (aktuell ClaudiaW. auf Platz 2, Claudia F. auf Platz 5) sind unsere beiden Claudia's nominiertNiedersachsen zu vertreten.
In Begleitung des NDV Damenartes Thomas Bangemann, geht es am Freitag um 16 Uhrab Braunschweig mit dem Teambus los.
Wir wünschen allen NDV Teams und Einzelteilnehmern, speziell jedoch unserenbeiden Schafen, eine mega-schönes und erfolgreiches Wochenende.
Seit gestern sind die einzelnen Teams offiziell benannt und wir möchten euchdiese nicht vorenthalten:

Herren:
NDV 1
René Grützmacher
Olaf Fiß
Rainer Umlauf
Jens Ziegler
Marko Jovanovic
Johann Honner
Axel Vollmer
Arno Merk

NDV2
Andrew Beeton
Patrick Symanzyk
Andreas Eppert
Christoph Schröder
Michael Kämpfer
Tobby-Allen Guinn
Nico Ebbecke
Volker Drewes

Lucas Elferink (Jugend)
Michael Whitehead (Jugend)

NDV3
Oliver Sahre
Uwe Meyer
Christian Schobeck
Jan Waldau
Ferdinand Jusen
Bjarne Kanstein
Sandro Kopper
Marcel Schäfer
Philipp Brzezinki (Jugend)
Maurice Tacke
(Jugend)

Damen:
NDV1
Andrea Beushausen
Kerstin Engbers
Nicole Messerschmidt
Claudia Finzelberg

NDV2
Julia Schulz
Heike Meyer
Alessandra Kriegel
Claudia Wahlers
Anna-Maria Schulze (
Jugend)

NDV3

Monika Sommer
Melanie Kunze
Christin Guinn
Nadine Niermann
Lisa Gray (Jugend)


Pärchenturnier bei Propper Banane
12.06.2011 Wie auch jedes Jahr nahmen die Schafpärchen an diesem tollenTurnier teil.
In diesem Jahr stellten wir mit insgesamt sechs teilnehmenden
Schafpaaren unseren persönlichen Rekord auf.
Außer den Titelverteidigern aus dem vergangenen Jahr, Birgit & DieterStoltzmann traten noch folgende Paare an: Jessy Kischel & Benny Renner,Katja Wald & Peter White, Conny & Stefan Reupke, Claudia & KayWahlers sowie Claudia Finzelberg und Thomas Bangemann.
Bei insgesamt 13 Doppeln stellten die Schafe somit fast 50% aller Teilnehmer.
Das war auch das erklärte Ziel, denn irgendwer musste doch bis in Finaledurchkommen :-)
Das mit Doppel-KO ausgeschriebene Turnier wurde zum Glück in Triple-KOgeändert, denn wir waren doch alle zum Spielen da und wollten nicht nach zweiStunden einen Sieger haben.
Vielen Dank Chris, dass ihr da so flexibel gewesen seid.
Die einzelnen Spiele waren zum Teil extrem spannend und sehr schön anzusehen.
Eine tolle Überraschung war der Sieg von Conny & Stefan über Jessy &Benny, die in der Austeigerrunde aufeinandertrafen. Obwohl Conny nur einpassives Mitglied unseres Vereins ist und mit Dart sonst so gar nichts "am
Hut" hat, reichte es denn doch zusammen mit ihrem Mann für diesen Überraschungssieg. Klasse Leistung.
Erste Teilnahme am Turnier und nicht Letzter - das war das Ziel :-)
Extrem spannend war auch in der Gewinnerrunde das aufeinandertreffen von Platz 1 & 2 aus 2010. Umgedreht zum Vorjahr konnten sich aber diesmal
Claudia& Thomas knapp mit 3:2 gegen Birgit und Dieter behaupten so dass diese indie Loserrunde mussten.
Claudia & Thomas standen nach diesem Spiel bereits im Finale und musstendort einige Zeit auf ihren Gegner warten.
Leider schieden Birgit und Dieter vorzeitig auf
dem Weg zum Finale aus - dorthatten wir auf eine Revanche für 2010 gehofft.
Aber es kam anders und wir mussten auf einen anderen Gegner warten.
Dieser kam dann auch nach einem packenden Spiel um den Einzug ins Finale.Steffi und Klaus aus der 1. Loserrunde trafen auf Asche und Partnerin
(sorry,Namen vergessen) aus der 2. Loserrunde.
Bei den Menneckes lief es nicht ganz Rund und sie verloren beide Spiele gegentoll kämpfende Peiner.

Das Finale stand an: im schlimmsten aller Fälle 2x 501 b.o. 5 und einmal b.o.3. Das wollten wir nicht soweit kommen lassen und drehten in den
ersten beidenLegs kräftig auf, so dass es schnell 2:0 für die Schafe stand. Dann allerdingsüberkam Claudia & Thomas gemeinsam die "sportliche Nulllinie"auch bekannt als Treff-Nix. Das nutzen die sehr stark spielenden Peiner fürsich aus und sicherten sich das erste Spiel mit 3:2.
Auf ins nächste. Hier ein Leg, dort ein Leg, eine 180 von Thomas und schwupsstand es schon wieder 2:2. Bull ging an die Schafe und los gings.
Am Ende beide Paare Tops. Beide Damen treffen nacheinander Doppel 1 und lassen für die Herren jeweils 38 Rest stehen.


Thomas ist als erster dran und vermutlich um sein Familien- und Sexuallebenbesorgt versenkte er gleich den ersten Checkdart.
Nach Platz 3 in 2008 und 2009, dem 2. Platz in 2010 haben wir es endlich malgeschafft und dieses Turnier gewonnen! Hurra!
Der große Wanderpokal bleibt wie geplant ein weiteres Jahr im Schafstall und imnächsten Jahr - so Gott will, bringen wir noch mehr Pärchen mit. Die Menge machts und einer kommt durch :-)
Die Specialpokale gehen auch zu den Schäfchen. Die 180 nach Stechen gegen Thomas geht an Dieter und Thomas sichert sich mit einem 70 BF den anderen Pokal.
Mehr Specials gab es an diesem Tag leider nicht zu verzeichnen.

Die Platzierungen soweit ich sie noch weiß, den Rest wird man sicherlich aufder Bananen-Page lesen können oder ich reiche es nach sobald bekannt.

5. Katja Wald & Peter White
4. Birgit & Dieter Stoltzmann
3. Steffi & Klaus Mennecke
2. Asche & Partnerin
1. Claudia Finzelberg & Thomas Bangemann

Teamkoordinierung und neues C-Team
10.06.2011 Bei der aktuellen Teamkoordinierung kam es überraschendschnell zu einer Einigung. A- und B- Team tauschen die Namen, ein neues C-Teamkommt hinzu.
Claudia Finzelberg und Frank Mai verlassen freiwillig das ausfsteigende B-Team(jetzt A-Team) und wechseln in das bisherige A-Team, jetzt B-Team.
Maik Helfer übernimmt einen der freien Plätze im Aufsteiger-Team. BirgitStoltzmann verlässt ihren passiven Status und wird Teamkapitän im A-Team, umdort alle anfallenden adminstrativen Aufgaben zu übernehmen. Wir wünschen ihrbei der verantwortungsvollen Aufgabe viel Spaß und immer ein glücklichesHändchen. Claudia Wahlers wird vorerst als "Aushilfsschäfchen" imC-Team gemeldet, wird aber früher oder später ihren festen Platz im neuenA-Team einnehmen.
Das neue C-Team und somit der ganze Verein begrüsst zwei neue Schafe!
Wir wünschen Conny Mai und Michael Richter viel Spaß in ihrem neuen Verein undhoffen das sie sich im Schafstall bald so heimisch fühlen, wie wir alle.
Als neuer Teamkapitän fungiert Stefan Reupke, der dafür freiwillig dasbisherige A-Team verliess.
Ihn begleiten dabei, ebenfalls aus dem A-Team kommend Kalle Mieth und JessicaKischel.
Wir wünschen dem Team für ihre erste gemeinsam Saison viel Erfolg und immer"eine handbreit Wolle unter den Hufen" :-)


Sollte sich noch jemand auf der Suche nach einer neuen Herde befinden, bitte einfach melden. Unsere Teams freuen sich sehr über weitere Verstärkung!

Jubiläums-Doppel-Turnier 2011
Am Samstag den 04.06.2011, am Himmelfahrtswochenende fand unser Beitrag zum 90 jährigen Jubiläum unseres Vereins im Rahmen eines Doppelturnieres statt.
Mit insgesamt 17 gemeldeten Teams war das Turnier gut besucht und aufgrund derMeldungen auch hochkarätig besetzt.
Auch wenn es aufgrund der herrschenden Temperaturen teilweise sehr kuscheligwarm war, hatten wir trotzdem den Eindruck, dass alle viel Spaß beimMiteinander hatten.

Unsere Intention war es nicht, bereits nach drei Stunden einen Sieger zuermitteln sondern allen Teams die bestmögliche Anzahl von Spielen zuermöglichen.
Um die „schwächeren“ Teams etwas mehr zu motivieren und den Mut der Meldung zuhonorieren, haben wir bereits in der Gruppenphase die Gewinner schreiben lassen.
Damit war die eine oder andere Niederlage für manche Teams doch ein bisschen besserzu verkraften.

Die Losfee zog folgende Gruppen:

Gruppe 1
1. Asche & Krolli 4:1 / 13:3
2. Steffi & Heinz 0:5 / 3:15
3. Katja & Peter 1:4 / 4:14
4. Itti & Samson 2:3 / 7:10
5. Floyd & Michael 3:2 / 9:7
6.Maik & Benny 5:0 / 15:2

Gruppe 2
1. Jessy & Lee 1:3 / 6:9

2. Maike & Steffi 0:4 / 3:9
3. Nico & Kim 3:1 / 9:7
4.Marcel & Marc 4:0 / 12:2
5. Claudia & Stefan 2:2 / 8:8

Gruppe 3
1. Maru & Dennis 3:2 / 11:9
2. Dennis & Michael 2:3 / 10:11

3.Klaus & David 3:2 / 12:7
4. Thomas & Dieter 3:2 / 11:10
5. Ferdi & Hansi 3:2 / 13:11
6. Andrea & Harry 1:4 / 5:14

Die rot markierten Teams haben leider die Gruppenphase nicht überstanden während alle anderen in die nächsten Runde einziehen konnten.

Da Peter leider gesundheitsbedingt ausfiel, haben er und Katja ihren Platzunter den letzten 16 an Steffi & Heinz abgetreten so dass diese noch weiteram Turnier teilnehmen konnten.
Im 16 DKO ging es dann im Turnierbetrieb
weiter. Es gab viele sehr spannendeund knappe Spiele zu sehen sowie einige Überraschungen, als sich favorisierteTeams vorzeitig verabschiedeten.
Zum Schluß blieben noch vier Teams übrig.

Das Team der Koalas (David & Klaus) spielte gegen die Ludwicks (Ferdi &Hansi) während das Black Sheep Team (Thomas & Dieter) gegen die Outsiders(Nico & Kim) antreten mussten. Im ersten Duell trafen beide Teams in derGewinnerrunde, im zweiten Match die Loserrunde aufeinander. Mit einem 3:1 Siegüber die Ludwicks sicherte sich das Koala Team den sicheren Einzug in dasFinale. Das letzte noch im Turnier befindliche Black Sheep
Team musste sichleider, den wirklich sehr gut spielenden Outsiders, geschlagen geben undlandete auf einem sehr guten 4. Platz. Im darauffolgenden Match, dem Einzug insFinale, schenkte sich beide Teams nichts. Das glücklichere Händchen hatten dannaber doch die Ludwicks und gewannen mit 3:1 gegen Nico & Kim. Das Finalewar zwar nicht mehr ganz so hochklassig, wie viele Spiele davor, aber trotzdembis zum letzten Dart sehr spannend. Nach einem etwa 12 stündigen Turnierverlaufging der Turniersieg mit 3:2 und damit hochverdient an das Team der Koalas. Diese dürfen nun für ein Jahr den Wanderpokal in ihren Händen halten und diesenim nächsten Jahr wieder verteidigen.


Die Platzierungen in der detaillierten Übersicht:
13.
Jessy & Lee
13.
Claudia & Stefan
9. Heinz & Steffi
9.
Benny & Maik
9. Floyd & Michael
9. Itti & Samson
7. Mark & Marcel
7. Dennis & Michael
5. Asche & Krolli
5. Maru & Dennis
4.
Thomas & Dieter
3. Nico & Kim
2. Ferdi & Hansi
1. Klaus & David

Natürlich gab es bei diesem Turnier auch diverse Specials, wovon die meisten bei dem Siegerteam blieben: 96 BF Klaus
112 HF David
2x 180 David
171 HS Harry (der leider zum Schluss nicht mehr anwesend war)

Natürlich haben wir auch bei diesem Turnier versucht die Spendenkasse für dieBraunschweiger Tafel weiter zu füllen, was Dank, der zum Teil sehr großzügigen Spenden der meisten Beteiligten gut gelang.
Vielen Dank an alle, die sich mit pauschal 5 Euro aus Fehlwürfen
undSchnapszahlen „freikauften“ und alle diejenigen, die ihre Strafgelder im miteinem Plus in die Kasse zahlten. Auch nicht zu vergessen die zusätzliche Spendevon Hansi, der spontan eine Summe von seinem Preisgeld zur Verfügung stellte.
Der aktuelle Bestand in der Sammelkasse nach Triple-Mixed und Doppelturnierbeträgt nunmehr 166,70 Euro. Am Tag der offenen Tür (18. Juni 2011), beim SVRühme werden wir letztmalig für die Tafel sammeln. Natürlich möchten wir auchfür diesen Tag befreundete Darter gerne einladen, die uns dabei unterstützen,den Dartsport bei den interessierten Besuchern vorzustellen
.


Bei gutem Wetter werden wir eine Outdooranlage installieren, welchesneben der Hüpfburg und diversen anderen Veranstaltungen gerade für Kinder sehrinteressant sein wird.
Wir möchten uns bei allen Teilnehmern für das guten Gelingen des Turnieresbedanken, was ohne eure Unterstützung nicht möglich gewesen wäre!
Wir würden uns sehr freuen, wenn wir möglichst viele von euch bei den nächstenTurnieren wiedersehen würden. Jetzt herrscht im Schafstall aber erst mal eine kleine Turnierpause
, denn die erschöpften Schafe müssen sich erholen und den Pelz pflegen!

Himmelfahrt & Boßeln
02.06.2011 Die Boßeltour wurde mit Mitgliedern der Dart- undSchützenabteilung durchgeführt. Der Start erfolgte leider mit einerVerzögerung, da der zweite Bollerwagen nicht zur Verfügung stand und erst nochorganisiert werden musste. Danach folgten weitereÜberraschungen: So wurden die Kugeln im Schießstand vergessen, und die Reifender Bollerwagen machten Probleme. Nachdem ein Reifen zunächst aufgepumpt werdenmusste, platzte unterwegs ein anderer Reifen. Doch diese kleinen Zwischenfällesorgten für eine super Stimmung.
Am Wendepunkt der Tour wurde das Spiel „FANTA,COLA, SPRITE“ durchgeführt. Hier zeigte sich, dass das Team ROT sich eindeutigbesser konzentrieren konnte.
Per Handy wurde das Team im Schießstand informiert, damit der Grill bei derRückkehr schon vorgeheizt war. Dort trafen dann auch die Mitglieder derFußballerabteilung ein, die zunächst auf dem Sportplatz beim Endspiel vomKrombacher-Pokal waren.

Die Mannschaft GELB erhielt nach dem Grillen dieChance, noch einige Punkte aufzuholen, denn Team ROT welches aus den Black Sheepund einigen Schützen bestand, lag nach der Boßeltour klar vorn.
Die Dartabteilung hatte dann noch einige Spiele vorbereitet, bei den es weiterePunkte zu ergattern gab.
Die Männer übten sich im Gebrauch von OB's während die Damen"Wasserpullern" mussten.

Es zeigte sich, das die Herren vom Team GELBeindeutig besser mit den OB's umgehen konnten während die Damen von Team ROTüber ihre Kameraden von GELB dominierten.
Auch ein anschließendes Geschlicklichkeitsspiel, "Ringe werfen",konnte Team ROT deutlich für sich entscheiden.
Am Ende siegte die Mannschaft ROT. Als Preise gab es Regenschirme undPolo-Shirts zu gewinnen, die von den Black Sheep gesponsert wurden.
Wir verbrachten bei Top-Wetter einen ganz tollen Himmelfahrtstag mit unsernVereinskameraden vom SV Rühme.

Vereinsausflug nach Pullman City
27. - 29.05.2011 Leider kann man an dieser Stellenicht wie gewohnt einen tollen Bericht schreiben, denn dazu haben wir alle vielzusammen und getrennt erlebt.
Wir waren Bogenschiessen Billiard spielen, Reiten, Grillen im Saloon und vielesmehr. Besser als ich es beschreiben könnte, sieht man es auf den Bildern, VielSpaß!
Nur eines sei hier kundgetan: wir hatten riesig viel Spaß und sollte sich dieMöglichkeit ergeben, werden wir das sicherlich noch mal machen.
Leider konnten vier Schafe an diesem Vereinsausflug nicht teilnehmen.
Aufrgund eines Trauerfalls mussten wir leider auf Frank und Conny verzichten.Die Schafe möchten auf diesem Wege noch mal ihr aufrichtiges Beileid bekunden!
Ebenfalls zu Hause geblieben sind Sven und Yvonne, die wegen eines anderen"Trauerfalls" den Verein nicht begleiten konnten. Happy Birthday nachträglich zum 40. Geburtstag lieber Sven! :-)


5. NDV RLT 2011 in Braunschweig
21. - 22.05.2011 Beim 5. NDV fanden sich rechtwenig Teilnehmer ein, um sich die begehrten Punkte für die Rangliste zusichern.
Bei den Damen waren es gerade mal 16 Teilnehmerinnen, bei den Herren etwa 90.
Mit Claudia W., Claudia F., Dieter und Peter beteiligten sich vier Schafe amSamstag bei den Einzeln. Während Dieter und Peter an der Gruppe scheiterten,konnten beide Damen die Gruppe souverän meistern. Leider mussten sie sich dannin der ersten KO-Runde geschlagen geben, so dass es für beide nur für Platz 5reichte.
Jedoch gab es an diesem Tag zwei große Überrschungen. Bei den Damen gewannYvonne Dohle das Finale gegen Andrea Beushausen, bei den Herren sorgte MaikSwitalla mit seinem Sieg über Jyhan Artut für die Sensation.

Die Platzierungen vom Samstag:
Damen:
1. Yvonne Dohle
2. Andrea Beushausen
3. Alessandra Kriegel & Thea Mensing
5. Claudia Wahlers, Claudia Finzelberg, Heike Meyer, Nicole Messerschmidt
Herren:
1. Maik Switalla
2. Jyhan Artut
3. Jens Ziegler & Olli Sahre
5. Klaus Graf, René Grützmacher, Hansi Lindenberg, Rainer Umlauf

Am Sonntag gab es insgesamt 13 Mixed-Teams, davon drei reine Schafdoppel undein Mix aus Schaf und Bulldogge.
Entgegen der ursprünglich Medung wurde am Sonntag kurzfristig ein Wechselvollzogen. Statt wie geplant Claudia F. & Benny sowie Jessy und DennisGünther wurden mal flugs die Mixed Partner getauscht, damit das frischverliebteSchafpaar Jessy und Benny gemeinsam spielen konnten.
Diese saßen jedoch zu sehr auf rosa Wolken, so dass sie als einzigeSchafpaarung nicht durch die Gruppe kamen.
Anders jedoch unsere Paare Claudia W. & Dieter, Katja und Peter sowieClaudia F. und Dennis Günther.
Bei den Letztgenannten sollte es sogar bis zum 3. Platz reichen.

Die Platzierungen vom Sonntag:
1. Frey & Grützmacher
2. Kunze & Ziegler
3. Pfister & Kräft / Finzelberg & Günther
5. Wald & White / Wahlers & Stoltzmann / Krunschke & Podrasil /Strümpel & Schmidt

Großartig waren die Location sowie die Bewirtung durch die Red Lions.
Wir hoffen sehr, dass sich die Red Lions auch in Zukunft um NDV RLT's bewerben werden, denn das hat uns sehr viel Spaß gemacht!

Liga-Abschlusstabellen mit einer Änderung für die A-Schafe
19.05.2011 Mit Stand der heutigen gesendeten Liga-Abschlusstabellen gehenunsere A-Schafe auf einem sehr guten 2. Platz in die Sommerpause.
Die Änderung resultiert aus einem 0:12 gewerten Spiel gegen Vallis, die somit auf Platz 3 abrutschen.

2. Braunschweiger Triple-Mixed am 14.05.2011
Zum Glück spielte wenigstens am Morgen das Wetter noch mit so dass wiruns alle vor der Spielstätte auf der Terasse treffen konnten.

Alle Teams trafen so pünktlich ein, dass wir nur mit einer winzigen Verspätungdas Turnier starten konnten.
Die Turnierleitung an diesem Tag hatte unser Schaf Birgit und dafür unserenherzlichsten Dank und den größten Respekt!
19 Teams mit insgesamt 57 beteiligten Spielern zu bändigen war nicht leicht unddoch hat sie diese Schwierigkeit mit Bravour gemeistert.
Wie es sich für ein Triple-Mixed gehört wurde dieses natürlich auch Triple-KOgespielt und dass auch noch mit 701 D.O best of 5 und so kamen alle Beteiligtenauf ihre Kosten.
Dank der Idee von Mike (Wölfe) haben wir außer der Fehlwürfe auch noch alleSchnapszahlen mit jeweils 20 Cent für die Spendenkasse belegt. Diese wurdennatürlich dem ganzen Team auferlegt und je Schnapszahl kamen somit je Team 60Cent in die Kasse!
Nach aktueller Zählung kamen durch alle "Strafgelder", natürlich auchweil die meisten Spieler die Zahlungen aufrundeten, bis jetzt 70,43 Euro (wokommen die 3 Cent her?) zusammen.
Diese Sammlung wird am 04.06.2011 zum Jubiläumsturnier fortgesetzt!
Auch die Tombola mit den großartigen Hauptpreisen war ein voller Erfolg undDank der großzügigen Loskäufer konnten wir alle Lose verkaufen uns somit auchalle Preise ausgeben!
Wir wünschen den Gewinnern der Nintendo Wii, des Epson Druckers und der 5Festplatten viel Spaß mit ihren Gewinnen!
Auch hier gehen die "Fleisspunkte" an eines unser passiven Schäfchen:
Über Stunden ist unser Schaf Conny mit dem Loseimer durch die Spielstättegezogen, hat nebenbei noch den Puzzlewettkampf beaufsichtigt und anschließenddie Preise ausgegeben.
Die gesamte Schafherde sendet auf diesem Wege ein ganz ganz großes"Danke-Bääääh" an unsere fleissigen Passiv-Schafe BIRGIT & CONNY!

Die Spiele..... Es ist natürlich unmöglich etwas über die einzelnenSpiele zu berichten. Eines sei nur gesagt, es gab wahnsinng viele 3:2 Spiele,die sehr sehr spannend waren. Auch vermeintlich schwächere Teams zeigten ihrKönnen und überraschten mit sehr sehr guten Spielen!
Letztendlich blieben erwartungsgemäß die Favoriten übrig und die letztenvier Teams im Wettbewerb standen fest.
Die ersten die sich dann aus dem Wettbewerb verabschiedeten waren "Schwenni und die Hippies". Sie unterlagen nur knapp den
späteren Dritten "Die Namenlosen" (Manuela, Dennis, Maruan), die sich wiederum"Nur Pech" (Gisela, Bernd, Patrick) geschlagen geben mussten.
Lange, lange, sehr lange warteten die Finalisten und Titelverteidiger aus demVorjahr "Bunny und die Hasen" (Andrea, Ulf, Marko), aus derGewinnerrunde kommend, auf ihren Finalgegner, der diesmal aus der 2. Loserrundekommen sollte.
Es war kaum eine Überraschung, das wir das gleiche Finale wie im Vorjahr zusehen bekamen und es war an Spannung kaum zu überbieten. So viel sei vorweggesagt: Armer, armer Schreiber Maru :-)
Bunny und die Hoppler durften gegen "Nur Pech" noch zweimal Verlierenund nutzen dieses auch im ersten Spiel aus. Das erste Spiel ging mit 3:1 ganzsouverän an die Spieler vom DC Geyer. Im nächsten Spiel gab es Legs auf beidenSeiten so dass es am Ende 2:2 stand.
Bevor es jedoch in das letzte Spiel gehen sollte, welches dann nur noch best of3 gewesen wäre, nutze Andrea ihre Chance und schob ihren letzten Dart in dieDoppel 1.
Die Sieger aus 2010 gewinnen auch 2011 das Turnier und "Nur Pech"hatte leider viel Pech und musste sich, wie auch schon 2010 mit dem 2. Platzbegnügen.
Den beiden Finalisten auch auf diesem Wege noch mal unseren herzlichstenGlückwunsch und natürlich auch unser aller Dank für das spannende Finalspiel!
Die Platzierungen (in orange die Schafteams, teilweise mit Unterstützung):

1. Bunny und die Hasen (Andrea, Ulf, Marko)
2. Nur Pech (Gisela, Bernd, Patrick)
3. Die Namenlosen (Manuela, Maruan, Dennis)
4. Schwenni und die Hippies (Claudia, Sven, Harry)
5. Unter Drück (Isabel, Olli, Dirk)
6. Sixpack im Schafspelz (Claudia, Benny, Markus)
7. HDC I (Bianca, Michael, Ralf)
7.
Wölfe II (Melli, Jens, Mike)
9.
Familienbande (Katja, Stefan, Peter)
9. Conny & die Glatzen (Conny, Frank, Maik)
11. Abgraser (Jessy, Thomas, Dieter)
11. Löwenexpess (Nicole, Itti, Samson)
13. Bärchen I (Steffi, Capelle,
Klaus)
13. Bärchen II (Simone, Shorty, David)
13.
Wölfe I (Brit, Michael, Jens)
13. Keine Tigscha (Maike, Ricardo, Andreas)

17. Hetz uns nicht (Julia, Claus, Frank)
17. Wölfe III (Lisa, Jörg, Mark)
17. Der Lange und seine Zwerge (Mady, Michael, Diethard)

Der Puzzlepokal ging absolut ungefährdet an Ulf Mierzwa mit der einzigenZeit unter 10 Minuten!

Specials sicherten sich folgende Spieler:
2x 180 Benny (Sheep)
HF 160 Patrick (Geyer)
BF 86 Bernd (Geyer)
HS 141 Bernd (Geyer)

Herzlichen Glückwunsch!

Auch wenn's bei uns ein bisschen kuschelig war, denken wir schon, dass es imallgemeinen ganz gut mit dem Spielbetrieb geklappt hat. Man darf nichtvergessen, das sich bei den ersten Spielen an den 5 Boards insgesamt 30 Spielerplus 5 Schreiber aufgehalten haben. Das war ganz schön eng :-) Dank der Disziplinund dem Verständnis aller Spieler hat auch das ohne Probleme und Beschwerdeneinwandfrei funktioniert. Die Schafe hoffen sehr, dass sich alle Teams undBeteiligten bei uns wohlgefühlt haben und auch im Jahr 2012 zur dritten Auflagedieses Turnieres wieder den Weg in den Schafstall finden. Das Ende desTurnieres, wir hatten Hunger :-)

So, dass war der Bericht am frühen Sonntagmorgen und ich hoffe das ichhier niemanden und nichts vergessen habe zu erwähnen. Kleinere Fehler seienentschuldigt, denn ich gebe zu: Ich bin von gestern noch ein bisschen Erschlagen :-)

Vorinfo Triple-Mixed
09.05.2011 Mit Stand vom heutigen Tage haben sich genau 20Triple-Mixed-Teams für den kommenden Samstag gemeldet.
Dank unseres Sponsors können wir euch am Samstag eine Tombola mit schönenHauptpreisen anbieten.
Weiterhin findet an diesem Tag die erste Sammelaktion
zugunsten der Braunschweiger Tafel statt, die zum Jubiläumsturnier fortgesetzt wird.

Tabellenendstand am 09.05.2011
Mit den aktuellen Tabellen vom 09.05.2011 beenden beide Schafteamserfolgreich die Saison 2010 / 2011.

Das A-Team landet zum Ende der Saison in einer sehr starken Gruppe auf Platz 3in der BK 3.
Das B-Team sicherte sich wiederholt den 1. Platz und steigt damit in derkommenden Saison von der BK 4 in die Bezirksliga auf.

Beide Schafteams möchten sich ganz herzlich bei den anderen Mannschaften fürdie tolle Saison und die spannenden Spiele bedanken. Wir wünschen allen Auf-und Absteigern sowie den "Gebliebenen" eine spannende und erfolgreiche Saison 2011 / 2012!

NDV 4er TeamCup
01.04.2011 DC Black Sheep vs. DCBulldogs 5:7 / 20:26
Hocherhobenen Hauptes verabschieden sich die Schafe aus dem laufendenWettbewerb.
Mit einer super Mannschaftsleistung, haben die Schafe nur knapp gegen denhaushohen Favoriten aus Wolfenbüttel, verloren.
Bis vor die beiden letzten Doppel war in einem hochklassigen Spiel alles offen,als man beim Stand von 5 zu 5 in die Spiele ging. Dort unterlagen beideSchafdoppel denkbar knapp.
Wir bedanken uns bei den Bulldogs für den wunderschönen Abend und wünschenIhnen für das Finale viel Erfolg.
Specials: 180 HS & 19 LD Dieter, 86 BF, 74 BF Benny, 75 BF Maik (alles Sheep), 136 HF Maruan, 105 HF Kurt (beides Bulldogs)


 

4. BBDV RLTin Peine
27.03.2011 Wenige Teilnehmer fanden sichzum letzten Ranglistenturnier ein.
Bei den Herren waren es ca. 50, bei den Damen sogar nur 10 Teilnehmer. Haben daeinige die Zeitumstellung verschlafen? :-)
Leider liegen mir derzeit die Platzierungen noch nicht vor, die ich aberumgehend nachreichen werde.
Einzig unserem Schäfchen Claudia (Martin) möchten wir an dieser Stelle zumGewinn des RLT's ganz herzlich gratulieren. In einem packenden Finale setztesie sich letztendlich doch gegen die Ranglistenführende Andrea Beushausendurch.


Kein Aprilscherz...
ist die nächste Auslosung im NDV 4erCup.
Das glückliche Händchen des Auslosers bescherte uns ein erneutes Heimspiel.
Diesmal dürfen wir am 01.04.2011 um 19 Uhr das Team der Bulldogs im Schafstallbegrüßen.
Wir freuen uns sehr auf dieses tolle und nette Team und wünschen uns spannende und schöne Spiele.
 

NDV 4er Team-Cup
06.03.2011 Ein schwerer Kampf wurde mit einem Sieg für die Schafebelohnt.
Knapp nach Teamgame gewinnt das Team aus dem Schafstall mit 7:6 und 28:24 gegensehr gut spielende Gegner aus dem Akazieneck. Mit diesem Sieg ziehen dieSchäfchen nun in die Runde der letzten acht Team ein und erwarten mit Spannung ihrenneuen Gegner.
Specials: 15 LD Thomas & Frank, 177 HS Thomas (alles Sheep)


Freundschaftsspiel gegen Take Five
04.03.2011 Einen wunderschönen und sehr sehr lustigen Abend durften wirmit dem Team von Take Five verbringen.
Auf einem DSAB Spielplan mit 16 Einzeln und 4 Doppeln wurde gespielt. DasB-Team wurde dabei mit Sven vom A-Team unterstützt. Jessy half als 5"Mann" bei Take Five aus.
Richtig tolle und spannende Spiele gab es bis zum Schluss.
Trotzdem blieben Sieg (13:7 / 45: 30) und Getränkerunde letztendlich doch imSchafstall.
Wir möchten uns bei diesem tollen Team nochmals aufs herzlichste für ihr Kommenund die schönen Stunden bedanken und hoffen auf ein baldiges Wiedersehen!

 

4. NDV RLT inWolfsburg-Reislingen
26. & 27.02.2011 Samstag:
Doppelsieg für die Schafdamen. Beim 4 NDV RLT schafften Claudia Wahlers undClaudia Finzelberg den Einzug ins Finale, welches dann Claudia (Martin) Wahlersgewinnen konnte. Damit gehen der Titel Niedersachsenmeisterin und Vize nachBraunschweig in den Schafstall. Katja Wald schlug sich bei ihrer erstenTeilnahme sehr tapfer und schrammte mit einem Leg zu wenig an ihren ersten NDVPunkten vorbei. Jessy kam gut durch die Gruppe, musste sich aber dann im erstenSpiel der späteren Dritten, Nicole Messerschmidt, geschlagen geben. Bei denHerren lief es leider nicht so gut. Benny fiel krankheitsbedingt aus und alleanderen Herren scheiterten leider an den schweren Gruppen.

Ergebnisse Damen:
1. Claudia Wahlers
2. Claudia Finzelberg
3. Nicole Messerschmidt / Heike Meyer


Ergebnisse Herren:
1. René Grützmacher
2. Michael Kämpfer
3. Marco Jovanovich / Patrick Symanzyk


Sonntag:
Mit zwei Teams traten die Schafe zum NDV 4er an.
Black Sheep 1 mit Claudia F., Thomas, Benny und Frank kamen als Zweiter durchdie Gruppe und mussten sich dann den späteren Gewinnern knapp mit 7:9geschlagen geben. Damit erreichten sie, wie auch schon im Vorjahr, einen sehrguten 5. Platz.
Black Sheep 2 mit Claudia W., Katja, Jessy und Peter konnten
sich in ihrer schwerenGruppe leider nicht durchsetzen und schieden vorzeitig aus.

Wir gratulieren den Gewinnern vom Sonntag:
1. Fire Darts Adenstedt / DC Geyer
2. Bulldogs
3. DC Hameln / Uncl. Joh. Legionäre

Jetzt ist es sicher....
15.02.2011 Bereits fünf Spieltage vor Ende ist das B-Team nun nicht mehreinzuholen und somit vorzeitig Meister der BK4.

3. BBDV RLT in Braunschweig
13.02.2011 Der DC Black Sheep freut sich sehr und gratuliert demSchäfchen Claudia "Martin" Wahlers zu einem großartigen 2. Platz Alleanderen teilnehmenden Schafe wie Claudia, Thomas, Benny und Peterverabschiedeten bereits früher aus dem Wettbewerb.

Freundschaftsspiel DC Black Sheep B vs. Take Five
Wieder ein mal dürfen wir uns auf ein super-Team freuen, welches den Wegzu einem Freundschaftsspiel in den Schafstall findet. Am Freitag den 04.03.2011 um 19 Uhr wird das mit Sicherheit sehr witzige Freundschaftsspiel stattfinden.

Termin für den NDV 4er Cup / Achtelfinale
Wieder einmal hatten die Schafe großes Losglück und können ein weiteresHeimspiel bestreiten.
Im Achtelfinale erwarten wir diesmal das Team vom Akazieneck 1.
Das Spiel findet am Sonntag den 06.03.2011 um 14 Uhr im Schafstall statt
.


Teilnahme 4. NDV in Wolfsburg-Reislingen
Samstag 26.02.2011
Einzelwettbewerbe:

Damen:
Claudia Finzelberg
Claudia Wahlers
Jessica Kischel
Katja Wald

Herren:
Benjamin Renner
Dieter Stoltzmann
Maik Helfer
Peter White
Thomas Bangemann

Sonntag 27.02.2011
Viererteam-Meisterschaft:

Black Sheep 1
Claudia Finzelberg
Benjamin Renner
Frank Mai
Thomas Bangemann


Black Sheep 2
Jessica Kischel
Katja Wald
Claudia Wahlers
Peter White

Teilnahme nächste Turniere
19. - 20.02.2011 DDV in Winnweiler, "Donnersberg Cup"

Samstag Einzel:
Claudia Finzelberg
Thomas Bangemann

Sonntag Einzel:
Claudia Finzelberg
Thomas Bangemann

19.- 20.03.2011 Deutsche Meisterschaften in Marl
Samstag Einzel:
Claudia Finzelberg
Thomas Bangemann
Benjamin Renner

Sonntag Einzel:
Claudia Finzelberg
Thomas Bangemann
Benjamin Renner

Sonntag Doppel:
Thomas Bangmann & Benjamin Renner
Claudia Finzelberg & Anne Willkomm


German Gold Cup in Bremen
29.01.2011 Benny und Peter haben sich kurzfristig entschieden doch nichtin Bremen anzutreten.
So fuhren Claudia und Thomas allein in die Hansestadt. Beide überstanden dieerste Runde mit jeweils 3:1 Siegen, scheiterten dann jedoch gleich in der 2.Runde an den stärkeren Gegenern. Trotzdem waren es schöne Stunden in Bremen, woman vielen bekannten Gesichtern aus Niedersachsen begegnete.


Teilnahme am German Gold Cup 2011 in Bremen
29.01.2011 Samstag-Einzel:
Damen:
Claudia Finzelberg
Herren:
Benjamin Renner
Thomas Bangemann
Peter White


NDV 4er Team-Cup
21.11.2011 Auch in dieser Runde konnten die angetretenen Schafe aus demA und B-Team ihre Erfolgsserie weiter fortsetzen. Das Team mit Sven und Maik(Black Sheep A) sowie Frank, Benny, Thomas und Dieter (Black Sheep B) setztesich mit 10:2 und 33:17 gegen den Harzer Dart Club 94 durch.
Auch das Teamleg liessen sie sich nicht nehmen und somit endete auch dieseRunde im laufenden Wettbewerb erfolgreich für die Schafherde.
Specials: 180 HS Benny, 19 LD Dieter, Maik & Benny 19 LD (alles Sheep)


2. BBDV RLT
16.01.2011 Eigentlich war es geplant, dass 7 Schafe an demRanglistenturnier teilnehmen sollten.
Jedoch überlegten sich das Präsischaf und Claudia kurzfristig, dem heiligenSonntag zu huldigen und blieben zu Hause.
Jessy, Claudi Wahlers (Martin), Katja, Peter und Benny jedoch machten sich aufden Weg nach Hedeper und waren sehr erfolgreich. Ein 3. Platz für Jessy, 5.Platz für Claudi (Martin) Wahlers sowie ein erstklassiger 5. Platz für Bennykönnen sich durchaus sehen lassen. Auch Peter sicherte sich mit seinerPlatzierung weitere 2 Punkte für die Rangliste.

NDV 4er Team - es geht weiter
Der nächste Termin gegen der Harzer DC steht fest. Am Freitag den21.01.2011 um 19 Uhr im Schafstall!

Aus aktiv wird passiv
Unser Schäfchen Birgit hat sich entschlossen, ihre aktive Mitgliedschaftim Verein zu beenden und die Schafherde zukünftig als passives Mitglied zuunterstützen.

Neujahrsturnier beim DC Guiness
Schäfchen Martin alias Claudia Wahlers nahm an diesem Turnier teil,welches von der Teilnehmerzahl gut besucht war. Bei den Damen gab es insgesamt12 Starterinnen, welche zunächst in zwei Gruppen gegeneinander spielten.
Danach ging es im Single-KO weiter, ab dem Halbfinale wurde 3 by 3 gespielt.Hier traf Claudia auf Nicole Messerschmidt und zog nach dem Sieg in das Finaleein (2:1, 0:2, 2:1) Dort wartete bereits Melanie Kunze auf unser Schäfchen.Nach einem packenden Finale (2:0, 1:2, 2:0) konnte Claudia das Turnier alsSiegerin beenden. Wir gratulieren unserem Schäfchen ganz herzlich zu diesemErfolg!